Gibt es ein rezeptfreies, wirkungsvolles Medikament gegen Fußpilz?

9 Antworten

Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich denke, diese Frage bewegt viele.

Die besten Erfahrungen habe ich mit Colostrum gemacht. Es dient eigentlich zur Stabilisierung des Immunsystems und da es auch ein starkes Fungizid ist, dachte ich mir, dass es sicherlich auch gut wirkt, wenn man es direkt auf Fuß- oder Nagelpilz aufträgt. So war es auch. Nach nur wenigen Anwendungen war der Pilz weg. Bei Nagelpilz dauert es etwas länger. Einfach 2 X täglich auftragen und am besten auch jeden Tag 10 ml einnehmen, so dass es auch von innen wirkt.

Das Colostrum sollte eine hohe Reinheit haben, wie z.B. das von der bayerischen Firma Colo World. Das verwende ich auch zur Immunregulation, mit besonders guten Erfolgen.

In der Regel verschwindet so der Fußpilz nach 4 bis 5 Tagen (bitte aber noch doppelt so lange anwenden) und der Nagelpilz nach 14 Tagen.

Danke, klappt.

0
@Sumatti

Bei mir hat es zwar auch geklappt, aber es hat leider nicht lange angehalten. Der Fußpilz ist immer wiedergekommen, besonders im Sommer. Dann mache ich auch diese Behandlung. In den anderen Jahreszeiten trage ich Socken oder Strümpfe mit Kupferfasern, die halten meine Füße ganz erstaunlich frei von Fußpilz. Leider kann man sie in Deutschland nur in München oder im Internet kaufen. Eine bonner firma verkauft sie, hat aber sehr viele Modelle und gute Preise. Nennen sich wohl bonn-copper.

0

Durch die richtigen Maßnahmen lässt sich Fußpilz vermeiden. Dazu muss man wissen, dass Fußpilz hochansteckend ist und über Hautschüppchen übertragen wird. Deshalb ist das Ansteckungsrisiko besonders dort groß, wo Menschen häufig barfuß gehen, etwa in Schwimmbädern oder auf Teppichböden in Hotels. Wer an solchen Orten konsequent (Bade-)Schuhe trägt, kann die wichtigsten Infektionsquellen umgehen. Anfällig für die Fußpilzsporen sind vor allem Füße mit aufgequollener feuchter Haut oder Rissen. Daher kann sorgfältiges Abtrocknen, speziell in den Zehenzwischenräumen, und regelmäßiges Eincremen das Infektionsrisiko verringern. Fußpilzgefährdet sind besonders Sportler, deren Füße lange in luftundurchlässigen Schuhen schwitzen. Schuhe sollten daher nach dem Tragen ausgiebig gelüftet werden.

Die Füße, besonders die Zehenzwischenräume trocken zu halten, ist extrem wichtig. Ich nehme immer Klopapier dazu, das spüle nachher einfach weg. Und warte einige MInuten, bevor ich Socken oder Strümpfe anziehe. Auch föhnen ist gut. Ebenfalls wichtig, die Creme. Sehr gut ist die Repair Fußcreme von Eucerin. Und um Fußpilz zu verhindern kannst du Socken mit Kupferfasern tragen. Sie schützen die Füße absolut sicher. Ich kaufe sich im Internet, bei einer bonner Firma. Bonn-copper, die haben eine große Auswahl.

0

Einfaches Hausmittel mit großer Wirkung. Besorge Dir Natronsalz und mische es 1 zu 1 mit Melkfett (Aloe Vera) von Al..... Mit dem Wattestäbchen zwischen den Zehen auftragen, früh und abends. Kostengünstig und wirkungsvoll. Es dauert nicht lange und der weiße Belag zwischen den Zehen ist verschwunden. Garantiert ohne Nachwirkung. Anschließend öfters wiederholen, weil man nicht alle Schuhe und Stümpfe entsorgen möchte. Verfasste gerade ein Artikel mit diesem Thema. Auch Zähnespülen mit Natronsalz verhindert Karies (vor allen nach süßer Speise) . Wende beides mit Erfolg an und mein Rat kommt im Bekanntenkreis gut an. Rauchschwalbe

Was möchtest Du wissen?