Gibt es einen Rechtschreibfehler im folgenden Satz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Damit hat das überhaupt nichts zu tun. Ich finde es aber schon bemerkenswert, da einen Zusammenhang zu "wittern." Allerdings gibt es in Deutschland Bordellbetreiber, die gern ausländische Frauen nach Deutschland mit falschen Angaben locken, um sie dann damit zu überraschen, dass die angeblich lukrative Tätigkeit Sex-Arbeit ist. Bis dahin wurden die Frauen aber so in Abhängigkeit gebracht, dass sie wenig Chancen haben wieder ausbrechen.

Abhängigkeiten entstehen, dass Geld für die Anreise zu bezahlen ist und oftmals massive Gewalt angewendet wird, um die Frauen gefügig zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boppa
28.11.2016, 11:08

Bitte die Frage lesen! Es geht hier um Rechtschreibfehler, nicht um den Inhalt!

0
Kommentar von viviander79
28.11.2016, 13:17

leider hast du recht, ich habe schon oft Fragen mit Rechtschreibfehlern hier gestellt, aber nie zuvor wurde eine so ''korrigiert'', also ich nenne das Zensur ... 

0

Osteuropäerinnen schreibt man zusammen oder mit Bindestrich, also Ost-Europäerinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Osteuropäer wird zusammen geschrieben, also die feminine Form davon auch. Nach "erlaubt" fehlt noch ein Komma. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon die Frage enthält einen Rechtschreibfehler (nicht "ein" Rechtschreibfehler). Auf das fehlende Komma hinter "erlaubt" und die Schreibweise "Osteuropäerinnen" haben schon andere hingewiesen. Und dass der Satz inhaltlich Schwachsinn ist, steht auf einem anderen Blatt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von viviander79
28.11.2016, 13:19

Schwachsinn ist es nicht, ist die Realität, eine Schwäche der deutschen Gesellschaft

0

Osteuropäerinnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?