Gibt es ein physikalisches Limit fuer die Reichweite von Teleskopen?

7 Antworten

Diese Frage ist ungefähr so, wie wenn man nach der größten bekannten Zahl fragt. Man wird 1 hinzuaddieren und die ist dann eben größer. Bei idealer Auflösung und unbegrenzter Öffung lässt sich die Auflösung von optischen Elementen immer höher treiben. Irgendwo kommt man dann immer wieder an Grenzen der mechanischen Größe, Gewicht, Verfahren zur Herstellung, die aber immer wieder überwunden werden. Die begrenzende Größe ist nicht die Physik sondern der machbare (insbesondere finanzielle) Aufwand. Man muss ins Weltall gehen, um die Lufteinflüsse auszuschließen, Spiegel aus vielen Teilstücken zusammensetzen, um sie herstellen zu können, thermische Effekte kompensieren, usw, usw.

Möglicherweise erfordert die Wellenlänge des sichtbaren Lichts extrem große Teleskope, um auf die anvisierte Entfernung noch etwas so Kleines wie einen Planeten auflösen zu können. Das musst du dir aber schon selber ausrechnen oder einen Experten finden, für den das ein Klacks ist. Jedenfalls gibt es selbst von den nächsten Sternen keine flächigen Bilder, sondern nur Lichtpunkte.

Im sichtbaren Licht wird es schwierig bis unmöglich, solche detailgetreuen Bilder von Exoplaneten zu bekommen. Dies liegt nicht unbedingt in der Grösse des Teleskopes, die Exoplaneten sind einfach schwer auszumachen. Planeten scheinen ja selber nicht, sie reflektieren nur das Licht des Muttergestirns. Exoplaneten werden meistens nur indirekt ausfindig gemacht, man schaut wie sehr der Stern "wackelt". Anhand dieser Bewegungen kann man ausrechnen wie gross und schwer der (die) Objekte sind, welche den Stern umkreisen. Der weisteste Blick in Universum bescherte uns bis dato das Hubble-Weltraumteleskop. Er fotografierte einen Quasar, der in 12.8 Milliarden Lichtjahren Entfernung war. Auch die weitesten Galaxien wurden von Hubble entdeckt. Dies geschah in einer Belichtungszeit von 11 Millionen Sekunden! Die Grenze ist jedoch die kosmische Hintergrundstrahlung, die wurde mit dem WMAP-Satellit gemacht. Weiter kann man nicht sehen, egal im sichtbaren, röntgen oder infrarot-Bereich.

Was sieht man von einem Planeten aus, auf dem die Zeit schneller vergeh, mithilfe eines Teleskops?

Guten Tag,

ich hab seit gestern Abend einen Gedanken der mich einfach nicht loslässt... Sicherlich kennen viele von euch den Film interstellar, (ACHTUNG: SPOILER FOLGT!!!!)

Dort landet die Crew ja auf einem Planeten, welcher sehr nah an einem gigantischen schwarzen Loch liegt und durch die starke Gravitation die Zeit sehr viel langsamer vergeht als auf der Erde Bzw. außerhalb der Reichweite des Schwarzen Loches. 1h auf diesem Planeten sind 7 Jahre alt der Erde etc. Nun zu meiner Frage: Was sieht man durch ein Riesen Teleskop wenn man auf einem Planeten steht auf dem die Zeit aufgrund eines sehr naheliegenden Schwarzen Loches sehr viel schneller vergeht als die außerhalb des Horizont des Schwarzen Loches. Zum Beispiel wenn man zu der Raumstation schaut wo man herkommt und die Zeit 'normal' schnell vergeht. Sieht man dann alles in Zeitraffer?

Freue mich auf Antworten!

...zur Frage

Erfolge und Grenzen des Bohr'schen Atommodells?

Hallo liebe Community, das Bohr'sche Atommodell liefert einige Erfolge und einige Widersprüche. Einige kann ich mir erklären andere nicht. Könntet Ihr mir vielleicht weiterhelfen? Zu ein paar habe ich bereits eine Vermutung.

Widersprüche:

  • Die Vorstellung, dass Elektronen einen Kern umkreisen, legt nahe, dass das Wasserstoffatom die Form einer Scheibe hat.

  • Nach der Unschärferelation kann es die diskreten berechenbaren Elektronenbahnen nicht geben. (Weil laut Heisenberg sich physikalische Abläufe verändern, wenn man sie beobachtet?)

Erfolge:

  • Weitere Serien im Infrarot-Bereich können vorhergesagt werden. (Liegt das daran, dass bei der Emittierung des Lichts, ein Photon genau die Energie besitzt mit der zugehörigen Wellenlänge, die im Infarotenbereich ist?)

  • Die Rydbergkonstante R und die Ionisierungsenergie von Wasserstoff, werden auf bekannte Naturkonstanten zurückgeführt.

...zur Frage

Welche Planeten kann man mit einem handelsüblichen Amateur-Reflektor Teleskop beobachten?

...zur Frage

No man's Sky - Fahrzeuge?

Muss ich echt auf jedem neuen Planeten so ein Exo Fahrzeug Terminel bauen? Da steht immer Raummschiff ist nicht in Reichweite ob wohl ich 2m daneben stehe. Dacht man könnte das überall rufen?

...zur Frage

Teleskop Spiegelgröße?

Gibt es eine Formel um die benötigte Spiegel große am Teleskop für ein beliebigen Himmelskörper ordentlich zu beobachten zu können zu berechnen?

...zur Frage

schleuder bauen

hallo Ich hab mal eine frage kann man eine schleuder bauen die ein eien reichweite von 1 kilometer hat mit normalen sachen gebaut is und sowas wie wasserbomben oder sowas verschießt???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?