Gibt es ein NICHT tötliches Mittel, um Ratten dauerhaft zu vertreiben?

10 Antworten

nicht tötlich, ist natürlich schwer bei einer richtigen Rattenplage, du mußt sie halt einfahgen (gibt passende Fallen zu kaufen) und dann ganz weit weg (z.B. im Haus der Schwiegermutter ;) ) Aussetzen.

Gute Idee, zumindest wirst die Schwiegermutter los. Allerdings fallen nur einzelne Jungtiere darauf rein. Die Alten produzieren dadurch nur noch weiter mehr Nachwuchs.

0
@dwarf

wenn es soviele sind würde ich auch die fangfallen kaufen.ca 3-4 und die gefangenen biester einfach mal an eurem grillplatz stehen lassen waehrend ihr grillt.die jungens kommunizieren miteinander und wenn die freilaufenden die message bekommen das sie nich rauskoennen verziehen sich dieanderen evtl.natürlich fallen vor dem grillen aufstellen und das wird von der beschriebenen anzahl der ratten wohl auch nur klappen solange die fallen da sind.gibt aehnliche experimente wo das geklappt hat

0

Ja gibt es, halte selbst eine Ratte oder ein Frettchen. Auch ein Terrier könnte da gut eingesetzt werden. Aber bedenke dabei, dass diese Tier auch Pflege und artgerechtere Haltung benötigen. Ansonsten den Grillplatz und die Umgebung immer sauber halten. Alle Nahrungsquellen der Ratten minimieren.

Hier ist, laut Hausordung, jegliche Tierhaltung verboten. :( Der Platz ist immer sauber und wird auch immer sauber hinterlassen. Aber danke für die Antwort. LG

0
@Angelfire

Mit Umgebung dürfte aber in eurem Fall etwa ein Gebiet von etwa 300-400Quardratmeter sein und in diesem Gebiet sind wohl offene Nahrungsquellen. Sonst würden die Ratten sich nicht so wohl fühlen. Eventuell hole dir mal einen geprüften Schädlingsbekämpfer, um die Situation zu begutachten. Normal dürften auch Ratten und Frettchen nach deutschen Recht nicht unter das Tierhaltungsverbot fallen.

0
@dwarf

Es kommt noch hinzu (hätte ich gleich erwähnen sollen, sorry), dass alles was ab Haus zum Ufer geht, Naturschutzgebiet ist. Selbst gegen die Bäume, die von Schädlingen befallen sind, tut keiner etwas. Daher dachte ich, dass Ratten vielleicht verschiedene Gerüche, Lärm machende Sachen o.ä. nicht abkönnen, die ich aufstellen kann, damit sie fern bleiben. Meine kleine ist noch zu klein für ein solches Haustier, da ich sie nicht anfassen kann, müssten sie elendig leben. Katze ja, Kleintiere mag ich nicht.

0
@Angelfire

Sorry, dies ändert die Situation erheblich. Gerüche und Lärm funktionieren nur kurz, bis die Ratten erkannt haben, dass dadurch für sie keine echte Gefahr ausgeht. Ratten sind hoch intelligente Tiere. Ihr werdet wohl mit dem Problem weiter leben müssen (Naturschutzgebiet).

0

Es gibt scheinbar auch eine Pille für die Tierchen, so können die sich nicht mehr vermehren! Ev. extra dazu Futter "anbieten" ;o)

Ratten-Problem im Keller!

Hallo, In meinem Keller haben sich ca. 10 Ratten eingenistet. Habt ihr ne Idee wie ich schnellst möglich Gift herstellen kann? Danke!

...zur Frage

Mäuse und Rattenplage auf Stadtgrundstück selbst bekämfen?

Hallo,

Direkt ans unser Grünstück ( vorne raus) Grenzt ein riesiges Gebüsch welches der Stadet gehört. Wer sich nicht auskennt würde denken es gehört zu uns. Es grenzt direkt an unsere Einfahrt. Vor etwa 1 1/2 Stsunden habe ich vom Fernster aus zwei Fledmüse rauskrabbeln sehen. Mitlerweile gehen sie auf unser Grundstück. Wäre jetzt nicht so das Drama, aber es krabbeln dort auch große Ratten raus und das ist nicht so der Renner. Ich habe versucht beim Ordnungsamt unseret Stadt an zu rufen. Da ist keiner mehr. Eine Freundin von mir hat auf der Polzeistation angerufen um zu fragen ob die wissen was man tun kann. Der von der Polizei sagte uns wir müssen also nun bis Montag waren und nochmals das ordnungsamt anrufen. Nun meine Frage. Bis Montag dauert mir das einfach zu lange. Bis dahin krabbeln sie vielleicht schon fröhllich bei uns im Haus rum. Darf ich selbst etwas gegen die Ratten und Mäsue tun, auch wenn es nicht unser Grundstück ist? Dann noch die Frage wenn ja was kann ich tun? Hier sind viele Hunde und der eine oder andere Frißt auch tote Ratten oder knabbert dran. Kann man da was anderes als Rattengift machen wenn es mehrere sind?

Ich frage weil jeder was anderes sagt. Der eine sagt man macht sich strafbar wenn man auf dem Grundstück von der Stadt was macht gegen Ratten. Der andere sagt wenn die nicht kommen und kein Nottelefon haben ist das deren Sache man darf dagegen was tun. Hm und nun?

...zur Frage

Kann ein Kammerjäger wirklich alle Ratten bekämpfen?

Kann ein Kammerjäger wirklich alle Ratten bekämpfen?

Wir haben lauter Ratten, die ich leider mit Gift und Fallen nicht töten kann. (viele Ratten / Bauernhof). Glaubt ihr, dass uns ein Kammerjäger helfen kann? Hattet ihr schon Erfahrungen mit Kammerjägern bei Ratten? Nützt das in der Regel was?

Und was mache ich mit meinen Katzen, wenn der kommt? Damit die nicht vergiftet werden? Kann ich sie frei rumlaufen lassen oder muss ich sie einsperren, wäre das Gift vom Kammerjäger auch für sie tödlich?

...zur Frage

Als Hundehalter Stress mit dem Nachbarn! Hilfe!

Hallo, also wir haben folgendes Problem: Unsere Hunde (Labrador und Jack Russell) haben auf unserem Grundstück einen abgeteilten Bereich, wo sie sich drin aufhalten, wenn wir nicht da sind (beide arbeitstätig). Nun grenzt unser Grundstück unmittelbar an das Nachbarhaus und unsere Nachbarin fühlt sich vom Bellen (wenn Spaziergänger vorbei gehen- ist das ja einfach normal bei einem Hund) stark belästigt. Ebenso betreibt sie eine Vermietung für Monteurzimmer und findet das auch für diese störend.

Wir sind ihr nun schon so weit entgegen gekommen, dass die Hunde erst ab ca. 7.30 rausgelassen werden und abends gegen 19.30Uhr wieder wo anderst eingesperrt werden, damit sie die "Lärmbelästigung" nicht hat.

Nun hat sie sich aber wieder beschwert und wir wissen wirklich nicht weiter. Wir werden (wenn wir in zwei Wochen Urlaub haben) nach einer sinnvollen Lösung suchen, da wir ja grundsätzlich kein schlechtes Verhältnis zu unseren Nachbarn haben wolle. Auf der anderen Seite ist sie eine ältere Dame, die -wie ich finde- einfach einen Grund zum aufregen sucht :(

Jetzt wollte ich einfach mal die gesetzliche Grundlage checken: -müssten wir wirklich auf ihre Forderungen eingehen und die Hunde wo anderst unterbringen? (wir haben dort extra einen hundegerechten Platz gebaut :(( ) -was wären denn die Folgen, wenn wir es nicht täten?

Bitte nicht falsch verstehen, wir sind wirklich guten Willens der Dame grundsätzlich entgegen zu kommen, aber mich interessiert auch einfach mal die Sachlage um eine Argumentationsgrundlage zu haben -für Notfälle- ^^

Bitte, bitte, vllt. kann jemand helfen.

Liebe Grüße, Janine

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?