Gibt es ein Mittel gegen Dornwarzen, das keine Salicylsäure enthält?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ich hatte auch wahnsinnige Probleme mit Dornwarzen ( ca 20 Stück an den Fußsohlen ) als auch Warzen an den Fingern. Ich habe auch viel mit Salicylsäurehaltigen Mitteln gearbeitet. Selbst Vereisen hat nicht geholfen. Thuja Oligoplex aufgeträufelt ( war sehr teuer ) hat auch keinen Èrfolg gebracht. Da habe ich erfahren, dass die Warzen durch Viren hervorgerufen werden. Dann habe ich bewusst mein Immunsystem gestärkt ( mit Esberitox N = pflanzlich ) und Umstellung meiner Ernährung. Keine Diät oder so was, einfach nur bewusster gegessen. Nach ca. 4 Wochen war ich tatsächlich alle Warzenprobleme los. Und das gute - ich fühle mich auch viel besser.

Viel Erfolg. Carsten

Meine Oma hat Zwiebelmus (als Zugsalbe)gegen Warzen (keine Ahnung ob das auch für Dornwarzen gilt) empfohlen. Dazu ein knoblauchgroßes Zwiebelstück durch die Knoblauchpresse drücken. Den Brei auflegen. Möglichst stündlich erneuern. Bei mir hat es als Kind geholfen. Schaden kann es Dir sicherlich nicht!

Hallo feierabend,
Substanzen, die Viren zu Leibe rücken: Podophyllin (pflanzlich) und Thuja-Extrakt äußerlich, Antimonium crudum als Homöopathikum von innen und verschiedene Chemotherapeutika, die der Arzt verordnet.

Andere Methoden: flüssiger Stickstoff oder CO2-Laser.

Merke: Wenn die Entfernung der Dornwarzen zu radikal erfolgt, ergeben sich Narben, die genauso schmerzen können wie die Warzen, nur – die Narben hat man für immer.

Tipp: Hände weg von Scheren und anderen spitzen Gegenständen, mit denen man "gerne" die störenden Gewächse selbst herausschneidet.

Merke: Wenn es blutet, ist die Ansteckungsgefahr mit den aggressiven Viren noch größer als durch Handschlag!
Quelle: http://www.mdr.de/hier-ab-vier/rat_und_tat/3154.html

Gruß Albert

Was möchtest Du wissen?