Gibt es ein Kostenloses Programm zur erstellung von Animationen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Guten Quack!

Ja, die gibt es.

Allerdings ist die Frage, ob du 2D oder 3D machen möchtest.

Bei 2D wären zum Beispiel (für den PC/Laptop)

Synfig Studio, Pencil 2D, OpenToonz oder TweenMaker da.

Die kostenpflichten Programme haben natürlich noch viele Features, mit denen es schneller und einfacher zu arbeiten geht, aber im Grunde genommen können die Obigen das was du möchtest.

Bei 3D gibt es zum Beispiel Blender, mit dem man auch sehr viel machen kann. Davon wirst du aber sicher schon gehört haben, glaube ich..

Ich habe mal noch eine Liste der 3D Programme reingepackt, falls dir das als Anhaltspunkt helfen sollte.

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_3D_animation_software

Falls du noch Fragen hast, kannst du mich gerne fragen.

Mit freundlichen Grüßen

die Lachsente

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mag verlockend klingen, aber ohne längere Beschäftigung und Verständnis im Voraus kannst du da noch so viel Lust drauf haben, du wirst keinen Erfolg haben, das es unfassbar umfangreich ist.

Ansonsten kommt es drauf an, was du für Animationsfilme erstellen möchtest? 2D oder 3D?

Ist schon wichtig, was du machen willst. Denn 3D oder 2D, benutzen beide komplett verschiedene Ansätze. 

3D ist, wie so oft erwähnt, Blender das Beste, was du umsonst bekommen kannst. Ist allerdings schon alleine wegen seiner Navigation unüblich, da das Meiste mit der rechten Maustaste, und nicht wie üblich, mit der linken Maustaste gesteuert wird (Also nicht komplett wie Cinema 4D, der Ansatz und der Workflow sind schon recht verschieden).

In der Industrie sind Autodesk Software Standard, ggf. noch Adobe fürs Compositing oder Effekte, die außerhalb der 3D Programme eingefügt werden sollen. Maya, 3ds sind meistens Standard. Dazu wird meisten zBrush als Scultping verwendet. Die meisten Unternehmen benutzen dazu noch Vray als Renderer, gibt aber auch viele andere.Wichtig ist nicht nur Animieren, sondern Modelling/Sculpting, Rigging, Animiation, Shading, Lightning, Texturing, Compositing. Dazu dann später noch Sounds/Musik und ggf. Effekte (gilt auch für 2D).

2D ist was komplett anderes, da wird die Software weniger zum Anfertigen des Contents, sondern lediglich zum Animieren benutzt. Wichtig ist hier eher ein Grafiktablet wie z.B. Wacom. Am häuigsten werden für traditionellen Animieren auf hobby-Basis Synfig oder Toonz verwendet (beide Freeware), für Fflash-Animationen eben Adobe-Flash.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein einfaches 'Daumenkino' (°.gif Bilder) kriegst Du zB aus Einzelbildern mit MSGifAnimator hin.

TakeOne macht auch bewegte Cursorn.

Bei Pivot Stickfigure kann man Striche mit Gelenken von Bild zu Bild verschieben, drehen, ändern,  usw. (zB Männekens basteln, dann bewegen).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blender, dauert aber einige zeit, um sich ne Übersicht zu verschaffen. Das Spiel “Team Fortress“ ist daraus entstanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Synfig Studio - ist freeware. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cycles oder brender (hoffentlich richtig geschrieben)
beides für pc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?