Gibt es ein homöopathisches Mittel gegen Herpes?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Keine Ahnung, ob es homöopathische Mittel gibt. Aber alle Studien beweisen klar, daß Homöopathie sowieso nicht wirkt. Aber Glaube kann Berge versetzen -- ich würde lieber auf wirkungsvolle Medikamente setzen!

Wenn die Herpesbläschen sich erst einmal so groß gebildet haben, dann wirkt natürlich auch kaum noch ein Stoff. Man kann die Dauer verkürzen und die Verschleppung der Viren einschränken.

Wichtig ist bei Mitteln wie Zovirax, daß man sie schon bei den allerersten (!) Anzeichen nimmt, also Kribbeln, Spannung etc. Die muß man lernen zu erkennen, dann kann man das Schlimmste verhindern und zumindest die Bläschen im Regelfall klein halten. Dabei dann Zovirax sofort, danach sehr regelmäßig und sehr oft anwenden. Hände gut waschen und nicht wieder an die betroffenen Stellen fassen.

Der letzte Tipp von kajjo ist ganz wichtig: Hände oft waschen und nicht dranfassen

0
@Morris

Sehe ich auch so, Hände waschen wird nach wie vor noch unterschätzt.

0

Studien belegen nicht, dass Homöopathie nicht wirkt! Das ist nicht korrekt!

0

Du musst dein Immunsystem stärken, damit Du erneute Ausbrüche verhindern kannst. Der Herpesvirus ist in Deinem Körper und kann sich nur durchsetzen wenn Du geschwächt bist. Ich empfehle Dir ein persönliches Konstitutionsmittel vom klassischen Homöopathen. Damit kannst Du deine eigenen Selbstheilungskräfte aktivieren. Aber diese Behandlung verlangt Geduld. Du kannst auch mit Gewissen Lebensmitteln vorbeugen und vielleicht solltest Du deine Ernährung auch umstellen. Wenn Herpes bereits ausgebrochen ist, benutze ich auch nur Zovirax und eine Lösung mit Gerbstoffen. Gott-sei-Dank habe ich inzwischen keine Ausbrüche mehr. Honig hilft auch ganz gut: http://de.wikipedia.org/wiki/Herpes

Ich habe mit Natrium chloratum C30 (1 x 5 Gl. tägl., max. 3 Tage hinter einander) gute Erfahrungen gemacht. Es kommt aber bei der Homöopathie immer auf die Symptome an: Cantharis C30: Einzelne Blase mit heftigem Brennen, häufig aufgeregte Reaktion auf Beschwerden; der heftig brennende Schmerz verschlimmert sich bei Berührung; es kann gleichzeitig zu vermehrtem Harndrang kommen Natrium chloratum C30: Empfindlich und zurückgezogen, verantwortungsbewusster, nachdenklicher und mitfühlender Mensch; durch Zurückhaltung erscheint er eher reserviert. Nur nichts anmerken lassen. Bevorzugt Salziges und Speisen werden gerne nachgesalzen; Beschwerden treten nach seelischer Spannung (Enttäuschung, Kummer), durch Sonne und Sonnenhitze am Meer auf. Häufig trockener Lippen, manchmal bildet sich ein tiefer Riss in der Mitte der Lippe (weitere Symptome für Natrium chloratum: frisst alles in sich rein, Seeluft/Salzluft/Meer bessert, Salziges und Fisch bessert, Erschöpfung durch Pflichten, trockene Hände, raue Haut, stiller Kummer Sepia C30: Die Beschwerden treten häufig zusammen mit der Periode auf. Mensch, der sich um alles und jeden kümmert, überfordert sich, kann nicht mal sitzen und gar nichts tun. Will „seinen Mann stehen“ und unabhängig sein, aber überreizt und fix und fertig; die Tränen fließen schnell. Zunehmend erschöpfter und kraftlos, ausgebrannt und reagieren gleichgültig. Alles wird schlimmer vor der Periode. Besser fühlen bei Beschäftigung und Anstrengung Melissa Urtinktur äußerlich aufgetragen hilft auch.

bei mir hat der Auftrag von normaler Zahnpasta geholfen. Natürlich nur anzuwenden, wenn man nicht aus dem Haus muß. Salben auf pflanzlicher Basis haben allerdings nichts mit homöopathischen Mitteln zu tun. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, das homöopathische Mittel ausschließlich aus pflanzlichen Mittel hergestellt werden.

Aclivor, Zovirax, das ist nur um die Symptome zu vertreiben, sichtbar und spürbar. Das mit der Zahnpasta stimmt, auch wenn die Pharmaindustrie immer das Gegenteil behauptet. Allerdings darf man nicht vergessen, dass es sich hier um einen Virus handelt und den behält man sein ganzes Leben, bis jetzt zumindest und er wird z.B. durch Küssen übertragen. Zum Ausbruch kommt das Virus bei Menschen in geschwächtem Zustand, oder auch, wenn man in den Bergen ist und sich der prallen Sonne aussetzt. Das einzige was wirklich helfen könnte, wäre meiner Meinung nach Silberlösung, aber dies kann ich noch nicht sagen.. Wenn ich 5 oder 6 Jahre keinen Herpes mehr bekomme, dann könnte ich die Wirkung von Siber bestätigen.

Hi schnuckel,

zu homöopathischen Mitteln gegen Herpes hast du ja schon viele gute Antworten bekommen. Ergänzend dazu kannst du vielleicht noch ein paar Hausmittel gebrauchen, die man oft eh schon daheim hat. Vielleicht ist das auch eine Hilfe für andere, die immer wieder von den blöden Bläschen "beglückt" werden.

http://www.gutefrage.net/video/hausmittel-gegen-herpes

Als homöopathischer Klassiker gilt eigentlich Rhus toxicodendron. Die frühe Einnahme sichert hier einen fast hundertprozentischen Erfolg bei der Herpesvorbeugung. http://www.rhus-toxicodendron.com/rhus-toxicodendron-d12.html

Nehme ich auch. Ist wirklich klasse das Medikament.

0

Ich vertraute der Homöopathie bis jetzt nicht wirklich aber Rhus tox ist wirklich effektiv gegen Herpes.

0

Ich benutze Teebaumöl und es hilft phantastisch. Insbesondere, wenn es gleich bei den ersten Anzeichen aufgetragen wird, dann kommt es gar nicht erst zum Ausbruch.

es ist auch möglich mittels Feinstrom -Kur -Therapie zu behandeln. Rechtzeitig angewendet kann auch der Ausbruch verhindert werden. Weitere Informationen unter: http://feinstromkur.info/#%5B%5BHerpes%20(Lippe)%5D%5D

Ich benutze bei den ertsen Anzeichen, sofort Compeed Herpesbläschen-Patch. Es kommt nicht zum Ausbruch.

Aber schau auch mal auf diese Seite, vielleicht findest Du etwas anderes und besseres. http://www.lippenblaeschen.de/

das mittel der wahl ist eines der "schüssler-salze", die nummer 8, besonders als äußerliches, also:

Natrium chlorat. D6 biochem. Tabl. DHU

und

Natrium chlorat.-Salbe biochem. DHU

5 x tgl. 3 lutschen und mehrmals tgl. eincremen. je früher mit der anwendung begonnen wird, desto besser!

also ich hab festgestellt, daß Zahnpasta effektiver hilft als die ganzen Salben.

Es gibt eine Salbe mit Melissentrockenextrakt. Frag mal in der Apotheke nach, Name ist mir entfallen. Das hilft super gut und es hilft auch, daß man Herpes nicht mehr so oft bekommt. Hat bei mir wunderbar geklappt und bei meiner Freundin auch.

Die Salbe heißt Lomaherpan.

0

probiere doch mal die Rescue-Salbe von Bachblüten

ich benutze zahnpasta

Was möchtest Du wissen?