Gibt es ein Hausmittel zum Abnehmen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das beste ist es, wenn du Zucker weglässt, wenig Kohlehydrate isst, dafür aber mehr Eiweiß. Und vor allem ist es wichtig, täglich Bewegung machen, am besten 1 Stunde am Tag

Schlussendlich geht es nur um die Kcal zufuhr. Wenn du die senkst, wirst du automatisch abnehmen. Am besten gesund Ernähren, viel Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, mageres Fleisch, usw.

Um auf deine Frage zu Antworten, kann ich grünen Tee und Ananassaft empfehlen. Also echter direkt gepresster Ananassaft.

Das wirkt zusätzlich förderlich, aber es ist kein Wundermittel. Also nicht denken das du jetzt abnimmst nur weil du das zu dir nimmst.

Eine gesunde Ernährung ist das A und O.

Nein ich empfehle dir wenn du schnell abnehmen willst einfach am. Die Kohlenhydrate zu senken die du zu dir nimmst.
Du wirst sehen schon nach ein paar Wochen wirst du bereits ein paar kg abgenommen haben

Anhaltende übelkeit, stress?

Hallo,
Seit ein paar tagen ist mir durchgehend ein bisschen übel. Nicht so übel dass ich mich übergeben muss aber halt so dass ich sehr wenig appetit habe was wirklich untypisch für mich ist.
Das ding ist ich date momentan jemanden und bei uns läuft es auf eine Beziehung hinaus und genau seit er mich geküsst hat hält diese übelkeit an. Liegt es vllt daran dass ich das alles erstmal verdauen muss da ich halt wirklich über beide ohren verknallt bin. Und hat vielleicht jemand eine idee was man gegen diese übelkeit machen kann? Danke schonmal im voraus für die antworten :)

...zur Frage

Stopp gegen Hunger?

Hallo ihr Lieben, Ich habe eine Frage und zwar gibt es Hausmittel gegen den Hunger? Irgendwas das man tun kann um keinen Hunger mehr zu haben?

Danke für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Hausmittel zum schnellen abnehmen

Kennt ihr irgendwelche Hausmittel womit man besser und schneller Abnehmen kann ? Danke im voraus :)

...zur Frage

Katze viel zu dick, wie abnehmen?

Hallo, liebe Katzenfreunde!

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen: Unsere Katze (weiblich, 11 Jahre alt, Europäisch Kurzhaar) ist schon seit Jahren ein kleiner Dickwanst. Ihr Gewicht liegt bei ca. 7 kg, was ich für eine weibliche Hauskatze ganz schön viel finde. Auch der Tierarzt hat schon mehr als einmal rumgemeckert. Da ich nicht mehr zuhause wohne, ist meine Mutter für die Fütterung zuständig. Ich konnte sie immerhin schon davon überzeugen, kein Trockenfutter mehr zu geben und auch die Anzahl der Leckerlis einzuschränken. Die Katze bekommt jetzt nur noch Nassfutter oder hin und wieder auch mal frisches Fleisch oder Fisch - alles in meiner Meinung nach vertretbaren Mengen (habe mich diesbezüglich erkundigt). Allerdings frisst sie ohnehin extrem wenig und das schon ihr Leben lang, der Napf ist niemals ganz leer und abends schmeißen wir meistens den Rest des Futters vom Morgen weg, bevor es verdirbt - besonders im Sommer. Deswegen macht eine Reduzierung des Futters kaum Sinn.

Sie ist ein Freigänger und hat fast immer die Möglichkeit, rein und raus zu gehen, wie sie möchte. Deswegen hatten wir den Verdacht, dass sie sich vielleicht woanders durchfuttert. Dagegen spricht aber, dass sie fast immer in Sichtweite unserer Terasse bleibt und dass sie auch im Winter, wenn man sie nur schwer dazu überreden kann überhaupt eine Pfote rauszusetzen, so schlecht frisst. Zum Jagen halte ich sie für zu träge. Es ist Jahre her, dass sie mal irgendeine Beute mit nach Hause gebracht hat und wenn in unserem Garten ein Vogel landet, hebt Madame höchstens mal müde den Kopf. Ich habe eine Katzenangel mit Wollfäden und Pfauenfedern gebastelt, damit spielt sie sehr gerne - aber bitteschön nur im Liegen. Wehe, sie wird dazu verdammt, aufzustehen und dem Ding hinterherzujagen! Da können die komischen Menschen soviel rumfuchteln, wie sie wollen, Katze rührt sich kein Stück vom Fleck!

Irgendjemand eine Idee, wie ich sie trotzdem zum Abnehmen kriege? Das Problem ist, dass man sie kaum motivieren kann, weil sie sich eben nicht mal durch Futter oder Leckerlis überreden lässt.

Oder ist das einfach ihr Gewicht und wir müssen uns damit abfinden? Sie ist sonst kerngesund und scheint mit ihrem Bäuchlein keine Probleme zu haben. Nur eben etwas träge, aber sie ist ja auch nicht mehr die Jüngste.

Ach so, noch etwas: sie ist uns im Alter von 6 Monaten als Streuner zugelaufen. Als sich weder auf Anzeige noch durchs Tierheim ein Besitzer meldete, haben wir sie behalten und sie auch sofort zum Tierartz gebracht, um sie sterilisieren zu lassen. Allerdings stellte sich heraus, dass sie bereits trächtig war, weshalb der Tierarzt ihr gleich die komplette Gebärmutter entfernt hat. Sie hat sich von diesem schweren Eingriff gut erholt und hatte nie irgendwelche Probleme. Allerdings frage ich mich, ob ihr Übergewicht nicht mit dieser großen hormonellen Umstellung zusammenhängen könnte. Ist das möglich?

Bin gespannt auf eure Antworten! :)

...zur Frage

Wie Heiserkeit schnell loswerden?

Aktuell bin ich relativ leicht erkältet. Hatte die letzten Tage etwas Beschwerden beim Schlucken und eine laufende Nase. Das mit dem Schlucken ist dann ach schon ziemlich schnell besser geworden so das ich dachte das ich um den ganzen anderen Kram bei einer Erkältung drum rum komme. Leider bin ich dann heute Abend Heiser geworden. Meine Frage ist nun wie ich die Heiserkeit relativ schnell wegbekomme da ich morgen Abend auf ner Feier bin und da nicht nur schweigen wollte.

...zur Frage

Kennt ihr gute Hausmittel zum abnehmen?

Gibt es ein paar Hausmittel zum abnehmen? Also irgendwie eine bestimmte Teesorte oder so? Aber bitte keine speziellen Abnehm- Teesorten... Vieln Dank schon einmal im vorraus^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?