Gibt es ein gutes Geschichtsbuch über die Ereignisse in der Neuzeit?

5 Antworten

Das eine und alles beinhaltende Buch gibt es wohl nicht, du musst immer mehrere Bände lesen.

Ein Buch, das aber noch nicht erschienen ist, will die Weltgeschichte auf ein paar Hundert Seiten präsentieren, was aber nur mit sehr großen Lücken geschehen kann:

Wenn du eine Weltgeschichte suchst, die wenigstens das Wichtigste erzählt, dann seien dir diese Bände empfohlen:

Auf die westliche Welt beschränkt ist dieses ausgezeichnete Werk:

Mit Schwerpunkt auf Europa empfehlenswert:

MfG

Arnold

Das Buch wäre dann vermutlich 100.000 Seiten dick, wenn man damit hinkäme. Oder so oberflächlich, dass man es vergessen kann.

du wirst nicht drum rum kommen, wenn es dich wirklich interessiert, viele Bücher zu lesen.

Mach
es wie ich: such dir Geschichtsepochen oder Leute in der Geschichte
aus, die dich interessieren und lies darüber Bücher. Oder Wikipedia
Artikel.

Bismark z.b. hat mich immer gelangweilt. Darum weiß ich über ihn relativ wenig.

Mich
hat mal der 100j Krieg fasziniert. Ein Roman spielte in der Zeit und
ich wollte mehr darüber wissen. "Schwarzer Prinz", das hörte sich
spannend an. Also hab ich mal ein Buch darüber gelesen, und dann das
nächste Buch. et... Bis ich bei Jeanne d´Arc landete, über die ich dann
auch was las. Und zack war ich bei den Rosenkriegen, über die ich dann
auch ein Buch las. Und landete bei Heinrich VII bzw. dem VIII.  Und las
die Biographie über ihn und Anne Boleyn,

Und so weiter.

Man
muss sich allerdings keine ganze Bibliothek in den Schrank stellen.
Wikipedia hilft da auch gut weiter. Und dann hangelt man sich von link
zu link.

Johanna, die Wahnsinnige. Klang spannend. Wer war
das? Wiki aufgerufen und gelesen und dann auch die Artikel über die
Leute gelesen, die markiert sind. Also, Johanna die Wahnsinnige, Philipp
von Habsburg, dann ist man schon bei Karl V., Philipp II und der Armada Man landet  bei Katarina von Aragon, der Schwester von Johanna,  deren Eltern Isabella und Ferdinand, und ist dann bei Heinrich dem Achten. Und dann über seine Schwester, die einen Schotten geheiratet hatte, ist man
schnell bei Maria Stuart. Und so weiter.

Aber wie gesagt: ein Buch über die Neuzeit...wäre so dick wie ein Hochhaus.

Ich würde dir dringend raten, lieber Einzelwerke zu lesen, wenn du bei diesen Themen nicht an der Oberfläche bleiben willst. Das ist eine enorme Zeitspanne, die kaum ein Einzelautor vernünftig und fundiert abdecken kann. Schon die historischen Themen gehören in der Neueren Geschichte in unterschiedliche Bereiche, du willst ja auch noch aktuelle Themen abgedeckt wissen.

Was möchtest Du wissen?