Gibt es ein günstiges und zuverlässiges Fortbewegungsmittel für wenig Geld?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es gibt kein günstigeres und zuverlässigers Fahrzeug als ein Fahrrad.

Ich nehme auch das Fahrrad, obwohl ich einen Wagen zur Verfügug habe. Radfahren ist gesund, kostet nichts und macht fit.

Kommt drauf an, wie viel Geld er denn hat. Alte Mopeds (DDR-Fabrikate dürfen auch 60 und nicht nur 45 fahren) lassen sich leicht reparieren und bekommt man für ein paar Hunderter hinterhergeworfen, falls man es drauf anlegt, kann man sich auch irgendwelche 20 Jahre alte Kleinstwagen vom Schrott holen und selber reparieren (natürlich vorher vergewissern, was und wie viel kaputt ist, mit Motorschäden braucht man gar nicht mehr anfangen), für unter 100€ und einem guten Auge kann man da durchaus noch was schießen, was auch problemlos ein paar Jahre von A nach B kommt.

Was sagt denn der Kollege dazu? 8 KM ist ja nun keine Entfernung und danach sollte man auch nicht erschöpft sein (ich fahr jeden Morgen 14 km zur Arbeit mit dem Rad). Mit der richtigen Kleidung ist das auch bei den aktuellen Temperaturen kein Problem. Und billiger als mit dem Fahrrad geht's nicht.

Für's Moped, Mofa, Roller brauchst du auch wintertaugliche Bekleidung. Sollte man an einzelenen Tagen wegen Schnee oder Glätte nicht mit dem Fahrrad fahren kann, dann halt auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen.

paulknaller 18.01.2017, 18:04

Öffentliche Verkehrsmittel geht nicht. Da fährt wirklich gar nichts! Er sagt, dass es geht, aber man merkt ihm schon an, dass es anstrengend ist, er ist halt was älter. Dummerweise kann ihn auch keiner abholen oder so :(

0

Mofa, Roller, Monatskarte für Bus/Bahn, mit Arbeitskollegen eine Fahrgemeinschaft bilden für ein paar Euro im Monat,

Roller kriegste einen der läuft schon ab 150 versicherung 40 euro ca im jahr tank 3l ca

50er Roller ist opti. Da kommste gut voran und der kost nen 50er Versicherung im Jahr.


Nonameguzzi 18.01.2017, 17:58

Motorisoerte 2 Räder, Mofas, Klein und Leichtkrafträder sind von der Steuer befreit.

1

Ganz einfach: Sich nach einer Mitfahrgelegenheit erkundigen.

Moped, Elekrofahrrad, Fahrgemeinschaft

Zweiräder sind bei Schneee und Eis auf der Straße sicher nicht der wahre Jakob.

Mikkey 18.01.2017, 18:05

Moped, Elekrofahrrad, ...

...
Zweiräder sind bei Schneee und Eis auf der Straße sicher nicht der wahre Jakob.

aha

1
Sonnenstern811 18.01.2017, 18:07
@Mikkey

Sicher. Anscheinend ist dir nicht bewusst, es gibt auch beträchtlich lange Zeiten mit trockenen Straßen.

Wer unterscheiden kann, wählt dann die jeweils beste Möglichkeit aus. Wer es nicht kann, fliegt vermutlich auf die Schnauze.

0
Mikkey 18.01.2017, 18:09
@Sonnenstern811

Dir ist bewusst, dass Deine beiden Vorschläge auch Zweiräder sind?

1
Sonnenstern811 18.01.2017, 18:13
@Mikkey

Menschenskind, kannst du nicht lesen? Es gibt beträchtliche Zeiten mit eisfreien Straßen. Für den Rest muss halt eine andere Lösung her. So einfach ist das.

Vielleicht existiert ja ein Elternteil, was den Fahrdienst an diesen Tagen übernehmen könnte. Kein normaler Mensch fährt bei Schnee- und Eisglätte mit einem Zweirad. ABER IN DER ÜBRIGEN ZEIT !

0
Mikkey 18.01.2017, 18:30
@Sonnenstern811

Selbst mit Erklärung wird Deine Antwort nicht durchsichtiger.

Bei Schnee- und Eisglätte fährt man mit dem Fahrrad nicht unsicherer als mit dem Auto. Mit beidem muss man halt besonders vorsichtig sein.

1
Sonnenstern811 18.01.2017, 18:55
@Mikkey

Das ist mir nun aber echt zu blöd um noch weiter darauf einzugehen. Jedenfalls bin ich mit meinen Autos noch nicht auf die Schnauze gefallen und hab zudem Knautschzonen.

0
ampmark 18.01.2017, 18:48

Spike-Reifen. Kann man super bei Glatteis fahren. Tiefer Schnee ist doof. Aber selbst wenn man an 10 Tagen im Jahr mit dem Taxi fahren rürde, ist das Fahrrad wohl immer noch das billigste Fortbewegungsmittel.

1
Sonnenstern811 18.01.2017, 18:59
@ampmark

Sehe ich auch so. Spikes kannte ich bei Zweirädern gar nicht. Aber es ging bei der Frage ja um körperliche Erleichterung.

0

Motorroller ist doch schon mal gar nicht so ganz schlecht. Muss man halt auch Lust zu haben. Gegen den Willen auf dem Zweirad macht keinen Spass.

Segway?
Skateboard?
Fahrgemeinschaft!
Bus, eh klar.

paulknaller 18.01.2017, 17:58

Fahrgemeinschaft geht wegen unregelmäßiger Arbeitszeiten nicht.
Segway ist ja eine coole Idee, alelrdings wohl auch recht teuer... Skateboard... keine Ahnung, ob er das kann, aber es geht neben einer Landstraße her und da ist der Fahrradweg sehr holprig :D Von nem Auto ziehen lassen schlage ich ihm mal vor :p

0
godlikegenius 18.01.2017, 18:03
@paulknaller

8 km sind ca 20 min mit dem Fahrrad, vielleicht 30, wenn alles blöd ist. Das kann jeden Tag echt nerven.
Mit dem Auto geht das natürlich besser. Niemand dabei, der für ein Taschengeld den kleinen Umweg fahren würde?

1
paulknaller 18.01.2017, 18:05
@godlikegenius

Bei den anderen ist auch kein Auto vorhanden. Ich denke, ein Moped wäre eine ganz gute Idee, vielleicht legen wir Kollegen mal zusammen :)

1
Olaf68 20.01.2017, 12:41
@godlikegenius

Man sollte eines bedenken: 8 km mit dem Rad dauern ca. 25 Minuten (normales Tempo,  so daß man nicht völlig verschiwtzt ankommt); d.h. 50 Minuten für beide Wege.  Mit dem Auto brauche ich aber ebenfalls mindestens 10 Minuten, d.h. es ginge um höchstens eine halbe Stunde Mehraufwand am Tag.

Dafür brauche ich abends aber nicht mehr ins Fitneßstudio und werde sehr selten krank.

Und es regnet viel seltener als man meint - ich brauche meine Regenhose keine 20mal im Jahr.

1

Was möchtest Du wissen?