Gibt es ein gegengift gegen den Biss einer Königskobra?

1 Antwort

ja gibt es aber selbst wenn das serum sofort gegeben wird, läuft die sache verdammt glimpflich ab. erfolgt der biss im finger, wird nicht selten der finger amputiert.

Königskobra?

Hey leute :) Ich muss bald ein Referat in NwT halten über die Fortbewegung von Köngiskobra (Schlange) und finde dazu auch im Internet nicht wirklich was. Also meine frage ist wie bewegt sich denn die Königskobra und hat das überhaupt einen unterschied zu der forbewegung anderer Schlangen:)

...zur Frage

wie schützen sich die Menschen in Australien?

wie schützen sich Australia vor Spinnen und schlangen? muss man da nicht in jede ecke gucken das dort was lauert ? obwohl es ein faszinierendes Land ist gibt es dort gegengift umsonst? und hat jeder gegengift in seinem eigenheim ?

...zur Frage

Schlangengift/gegengift

warum braucht man eigentlich schlangen um ein gegengift gegen sie zu entwickeln?

...zur Frage

Wieviel blut ist in einer Schlange bzw in einer Königskobra?

...zur Frage

Angeschwollene Blase auf der Unterlippe?

Ich habe mir als kleines Kind mal ganz ganz Böse die Unterlippe aufgeschlagen. Da die Wunde im Mund ist spiele ich ab und zu ohne es zu bemerken mit den Zähnen an der "Narbe" rum. Aber diesmal ging das schief. Meine Lippe ist an dieser Stelle arg angeschwollen. Sieht aus wie eine Brandblase, aber mit keiner Flüssigkeit gefüllt. Keine Schmerzen, kein Juckreiz etc. Nichts. Die ist innerhalb von maximal 1.5 Stunden aufgetaucht Wie bekomme ich die wieder Weg?

...zur Frage

Welches Insekt hinterlässt zwei Stiche nebeneinander?

Hey, ich hab ein Problem. und zwar war ich eben draußen bei ner park-party in berlin-marzahn gemeinsam mit freunden. überall waren natürlich mücken und insekten aller art, auch zur zeit richtig viele junikäfer und so viechzeug.

auf einmal hatte meine freundin eine art stich am fuß, unterm knöchel. waren zwei rote stellen nebeneinander im abstand von einem halben zentimeter. sie sagte das tut weh und brennt. ein, zwei stunden später hatte ich genau dasselbe am anderen fuß. zwei stiche, rot, sogar ein bisschen blutig, rundherum leicht rosa. schmerz war ungefähr wie brennnessel.

jetzt, nach 3, 4 stunden, hat sich bei mir knapp daneben auch noch sowas rosa abgehoben, keine ahnung ob das jetzt anfängt zu wandern. schmerzen tuts jetzt nur noch manchmal, brennen, aber kein jucken. es wirkt jetzt auch so, als ob ein stich tiefer/doller ist, als der andere. bei meiner freundin wars auch so, man hat eben auch nur noch einen stich von den beiden gesehn, der andere war quasi weg.

ist nichts weltbewegendes, aber ich würd gern mal wissen, was es für ein tier war, was das gemacht hat?! also flöhe können wir ausschließen, flohbisse sehen anders aus. zeckenbisse auch, müchenstiche sehen auch nicht so aus. ist halt nur komisch das phänomen, dachte ja, bei meiner freundin war das nur zufall, dass die stiche/bisse nebeneinander waren, aber bei mir sah es dann haargenauso aus!

hier hab ich euch das mal hochgeladen, ich hoffe ihr ekelt euch nicht zu sehr...

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/stich60jeo2bd8t.jpg

bitte bitte helft mir und klärt mich auf, was für ein tier solche stiche/bisse macht. ne spinne vielleicht? ein käfer? ein anderes insekt?!

vielen dank schon mal!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?