Gibt es ein Dauernutzungs.-/ Gewonheitsrecht, wenn man das Grundstück mit Nebengebäud 40Jahre nutze

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn die Nutzung des Nachbargrundstück nicht ausdrücklich in dem neuen Mietvertrag erwähnt ist, gilt sie auch nicht. Das käme ja einer Enteignung dieses Grundstückes gleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn es ein Gewohnheitsrecht geben würde (was ich momentan nicht glaube), erstreckt sich das nicht auf die kostenlose Nutzung. Man kann den Vermieter vielleicht zwingen, daß er die Nutzung der Nebengebäude weiterhin zuläßt, muß dann aber die entsprechende Miete dafür zahlen.

Und eigentlich sollten Deine Eltern sich mit ihrer DDR-Vergangenheit doch mit Enteignungen auskennen (und dürften damals nicht sonderlich glücklich gewesen sein) - von daher finde ich es ganz schön dreist, daß sie es jetzt bei dem Vermieter durchziehen wollen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Gewohnheitsrecht gibt es im Mietrecht nicht. Wie hier von anderen schon richtig geantwortet wurde, müssen die Nebengebäude im Mietvertrag schon ausdrücklich als Mietsache aufgeführt sein. Ist nur die Wohnung eingetragen oder nur ein Nutzungsrecht an den Nebengebäuden aufgeführt, so darf dem neuen Eigentümer der Zugang nicht verwehrt werden. Weiter hat ein Mieter nötige Sanierungsmaßnahmen zu dulden, auch wenn ein Nebengebäude mit vermietet wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da kann Ihnen nur ein Anwalt helfen. Es wäre zu prüfen, ob der neue Mietvertrag wirklich den alten Mietvertrag ersetzt oder nur für die Wohnung gilt. Dann gilt der alte WV für die Nebengebäude weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Mietrecht gibt es grundsätzlich kein Gewohnheitsrecht, sondern entscheidend ist allein was schriftlich im Mietvertrag festgehalten wurde.

Wenn ihr kein Garten- oder Kellernutzungsrecht laut MV habt, kann es der Vermieter jederzeit zurückziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

---und meine Eltern diesen Eigentümer das Betreten bzw. die weitervermietung der Stallung an andere Nachbarn, die ebenfalls ein eigenes großes Grundstück haben, untersagten---

toll das der Eigentümer auch noch provoziert wird

Der Eigentümer ist meiner Meinung nach im Recht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schlägt dem Fass den Boden aus, oder! Wie kommst du darauf, irgend welche Rechte an Haus und Grundbesitz zu haben? Frechheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?