Gibt es ein allgemeines Benotungssystem?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also in Sachsen-Anhalt (egal welche Schulform) gibt es :- ab 93% --> sehr gut (1)- ab 75% --> gut (2)- ab 60% --> befriedigend (3)- ab 40% --> ausreichend (4)- ab 20% --> mangelhaft (5)- unter 20% --> ungenügend (6)Formel zur Berechnung: Punktzahl * Prozent = Note (mit Minuszeichen!) z.B.: 20 P. * 93% = 19 Punkte --> Note 1-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Fehler- oder Punkteschritt ist im allgemeinen an einer Schule oder in einer Fachschaft einheitlich, kann sich dem besonderen Schwierigkeitsgrad individuell anpassen.

Bei uns in Kl. 5-10 üblich ist: 

- unter 25% > Note 6

- unter 50& > Note 5

- unter 62,5% > Note 4

- unter 75% > Note 3

- unter 87,5% > Note 2

- darüber 1.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise wird für jede Aufgabe eine bestimmte Punktzahl festgesetzt, die sich nach Bedeutung der Fragestellung und Umfang richtet.

Die Gesamtpunkte einer Prüfungsarbeit werden dann mit einem Notenschlüssel in Noten umgerechnet. Es gibt verschiedene Notenschlüssel, aber meist sollen sich Lehrer an Vorgaben der Schule halten. Ein üblicher Schlüssel geht so:

1 = bis 92% der Punkte

2 = bis 81% der Punkte

3 = bis 67% der Punkte

4 = bis 50% der Punkte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an welchen Notenschlüssel dein Lehrer verwendet. Welche Klasse ? 13? Dann schau mal im Internet nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosepetals
03.12.2015, 19:35

10. Klasse. Also kann der Lehrer nach belieben den Notenschlüssel wählen?

0
Kommentar von Resozial
03.12.2015, 19:42

Nein, er hat Vorgaben an die er sich halten muss! Er kann nur besser bewerten aber es gibt ein Minimum unter welches er nicht gehen darf

1

Was möchtest Du wissen?