Gibt es eigentlich noch wahre Freunde?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gibt es bestimmt. Aber leider denken viel zu viele Menschen heute nur noch an sich. Ich habe vor nicht allzu langer Zeit auch gedacht, ich habe einen Freund gefunden, für den ich mich interessiert habe, für den ich gerne da gewesen wäre..............nur um dann feststellen zu müssen, dass er sich nicht im Ansatz für mich interessiert hat, wie es mir geht oder anderen, sondern er sich nur für sich interessiert.

Nun, wo wir getrennte Wege gehen aus einem Grund..... findet er einfach neue Freunde, trampelt über mich hinweg und tut so, als hätte ich ihm nie ein Freund sein wollen. Aber soll er doch versuchen, mir weiter weh zu tun. Sowas ist einfach nur mehr als gemein, und auch sehr traurig, aber wenn er sowas nötig hat. Und da sehe ich eben nur wieder, dass er sich nie für mich interessiert hat. Und wäre ich ihm eine Freundin geblieben, hätte er mich nur ausgesaugt, bis von mir nichts mehr übrig geblieben wäre und hätte außerdem jede Achtung vor mir verloren und die Achtung hätte ich abgesehen davon auch vor mir selbst verloren, wäre ich ihm in der Situation weiter ein Freund geblieben.

In meinem Leben hatte ich immer Freunde, aber erst mit der Zeit im Leben merkt man, wer die wahren Freunde sind. Ein paar echte Freunde habe ich durch meine Lebensumstände verloren.... und meinen einen langjährigen Freundeskreis, den ich hatte, war leider oberflächlich, was ich erst gemerkt habe, als es mir mal nicht gut ging... Und falsche Freunde sind immer nur da, wenn es dir gut geht..... wenn es dir nicht gut geht... sind sie viel. ein paar Mal da... notgedrungen... aber sind dann doch sehr bald weg, d.h. haben auf einmal keine Zeit mehr..oder andere Ausreden... wenn du dann aber wieder sagst, dass es dir wieder gut geht, sind sie sofort wieder da, haben wieder sofort Zeit...... und da ich ein Typ bin, der sowas schnell durchschaut hat damals, als es mir nicht gut ging, habe ich einfach alle falschen Freunde gestrichen, habe mich selbst von allen komplett distanziert, von denen ich wusste, es sind falsche Freunde...

Als dann irgendwann die schlechte Zeit für mich vorbei war, und bessere Zeiten kamen, habe ich sehr gut geschaut, wer mit mir befreundet sein will, und habe aus der schlechten Zeit gelernt. Dass eben falsche Freunde sofort kommen, wenn es einem gut geht.

Mir ist eine einzige Freundin geblieben, nach all der Zeit. Und diese kenne ich seit ich 3 Jahre alt war.

tja, also ich habe wahre freunde, ich kann mich auf sie verlassen und sie sich auf mich. und wenn du keine hast, machen entweder alle um dich herum etwas falsch, oder du bist das problem

gibt es schon noch, zwar nimmer so viele aber es gibt sie ;)

Was möchtest Du wissen?