Gibt es eigentlich Leute die Schwarz-weiß sehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hy Farbenblind heißt nicht das man gar keine Farben sehen kann es heißt nur das das Auge gewisse Farbtöne nicht sehen kann und/oder einen der Farbspektren die uns umgeben einfach ausschliest, was dazu führt das Farbtöne in denen diese "Grundfarbe enthalten ist nicht in der gleichen Farbe wahrgenommen werden wie von "uns anderen". Wenn du nur mal daran denkst das Schwarz eigentlich keine Farbe ist uns sich weißes licht aus allen spektralfarben zusammensetzt ist eigentlich klar das es keinen menschen git der schwarz - weiß sieht

Hi, kann ich mir gut vorstellen - leider - dass es das gibt. Im Auge sind ja Zäpfchen (für das Farbsehen) und Stäbchen (für Schwarz/Weiß-Sehen und um Linien, Konturen, Kontraste zu erkennen). Die Zäpfchen brauchen Licht, daher scheint im Dunkeln alles farblos. Kann mir also vorstellen, wenn die Zäpfchen geschädigt sind, dass man dann nicht mehr in Farbe sehen kann, aber bin kein Augenarzt ;) LG Korinna

Aus Wikipedia

Die Farbenblindheit, Achromatopsie oder Achromasie ist eine seltene Farbsinnstörung, bei der keine Farben, sondern nur Kontraste (hell-dunkel) wahrgenommen werden können. Bei der okulären (oder angeborenen) Achromatopsie ist die Störung des Sehens in der Netzhaut, mithin im Auge, lokalisiert, bei der cerebralen (oder erworbenen) Achromatopsie liegt eine neurologische Störung der Farbwahrnehmung vor.

Ja, ich kenn einen, der unter Alc. einfluss nurnoch schwarz weiß sieht...und wenn das mit Alc. geht gibt es auch eine Krankheit, die dafür sorgt das die Stellen im Gehirn für Farben ausfallen

es gibt auf dieser welt ede krnkaheit, die man sich vorstellen kann, warum auch nicht diese?

Gibt es bestimmt auch. Sehr selten, aber...

Ja die gibt es. sie sind Farbenblind.

soas nennt man farbenblind, die sehe nur schwarz, weiß und grautöne.

Ja,die Leute sind dann farbenblind.

Was möchtest Du wissen?