gibt es eigentlich gemeinsamkeiten von actinoide und lantanoide?

2 Antworten

Die Lanthanoiden haben eine relativ langweilige Chemie: Sie bilden vor allem ioni­sche Verbindungen in der Oxidationsstufe +III; es sind auch ein paar Komplexe mit lusti­gen Geometrien (pentagonal–bipyramidal) dabei, aber sonst können sie nicht viel. Die Oxi­da­tions­stufe +IV kommt nur knapp nach dem Anfang (Ce, Nd) und knapp nach der Mitte (Tb) vor, die Oxidations­stufe +II nur knapp vor der Mitte (Eu) und knapp vor dem Ende (Yb).

Die Chemie der ersten Actinoiden ist dagegen viel spannender, mit teilweise sehr vie­len Oxidationsstufen (Pu und Np können alles zwischen +II und +VII), lustigen Kom­ple­xen (Uranocen hat z.B. zwei Moleküle Cyclooctatetraen als Liganden) und ko­va­len­ten Ver­bindungen wie UF₆. Etwa ab Bk oder Cf werden die Actinoide dann aber gleich lang­weilig wie die Lanthanoide und beschränken sich im wesentlichen auf An³⁺-Kationen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium mit Diss über Quanten­chemie und Thermodynamik

Was möchtest Du wissen?