Gibt es eigentlich eine Beteiligung der Krankenkasse, wenn man sich gegen Haarausfall behandeln lässt?

3 Antworten

Wenn der Haarausfall nur das Symptom einer echten Krankheit ist, dann werden die Behandlungskosten sicher übernommen - wenn nicht, dann eher nicht.

Kreisrunder Haarausfall kann sehr oft behandelt werden. Sollte sich jedoch herausstellen, dass der Ausfall keine "Krankheit" sein wird die Krankenkasse leider nicht´s zahlen.

Haarausfall ist für die meisten Krankenkassen ein eher kosmetisches Problem und wird auch so von ihnen gehandhabt. Die Chancen stehen nicht sehr gut.

Haarausfall, PRP-Behandlung?

Hallo, ich bin 20 jahre alt geworden und habe Extremen Haarausfall. Ich habe seit 3 Monaten mit einer prp-Behandlung angefangen! Jedoch fallen meine Haare seit 3 Wochen noch schneller aus, als sonst. Egal, wann ich einmal über meine Haare streichele, fallen immer welche aus. Mir wurde gesagt, dass ich mindestens 5-6 Behandlungen brauche, jedoch glaube ich nicht, dass es was bringen wird. Ich wollte mich auch einer haartransplantation unterziehen, aber mir würde gesagt, dass ich noch zu viele Haare auf den Kopf hätte und, dass das Ergebnis nicht befriedigend wäre. Fallen meine Haare etwa schneller aus, weil die prp-Behandlung wiekung zeigt ? Kann mich da bitte jemand aufklären ?

ich bedanke mich im Voraus

...zur Frage

Lohnt sich eine Haartransplantation?

In meiner Familie leiden alle Männer unter erblich bedingtem Haarausfall und bei mir (25 Jahre) fängt es auch schon an. Da ich nicht unbedingt der Typ bin, dem eine Glatze stehen würde, suche ich nach Möglichkeit den Haarausfall zu stoppen. Allerdings möchte ich kein Geld für teure Medis ausgeben, die sonst was mit meinem Körper machen. Ich dachte eher an eine Haartransplantation. Die Frage ist nur, ob sich das lohnt, bleiben die transplantierten Haare denn für immer?

...zur Frage

warum zahlt die krankenkasse keine haartransplantation bei schlimmen fällen?

ich habe mit 15 haarausfall bekommen, bin nun 18 und es sind schon 80% weg. ich hatte ein jahr starke depressionen deshalb und es hat sich auf mein ganzes leben negativ ausgewirkt ... meine mutter kann mir nicht sagen warum die krankenkasse es nicht zahlt, aber sie arbeitet bei einer und hat gesagt es gibt frauen über 80 jahren die hörgeräte bezahlt bekommen die über 10.000 kosten .. da platzt mir fast der kragen :(

warum zahlt die krankenkasse sowas nicht für solche härtefälle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?