Gibt es eigentlich alte Bauarbeiter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In unserer Firma haben die Männer bis zur Rente gearbeitet. Wir hatten "alte" Baggerführer, "alte" Poliere, "alte" Maurer, wobei ich doch lieber das Wort "erfahrene" Mitarbeiter verwenden würde.

Es gibt bestimmt auch ältere. Die sind dann aber nicht mehr so aktiv im alltag sondern machen kleinere leichtere Arbeiten.

Nein, auch die älteren Bauarbeiter arbeiten noch ganz regulär mit. Mittlerweile ist es auch nicht sooooo körperlich schwer, es wird mit Kränen gearbeitet und eine Mauer zu ziehen ist keine körperliche Höchstleistung mehr.

0

Es gibt auch ältere, der Bruder meines Schwiegervaters ist 56 und Dachdecker, der Vater einer Freundin 60 und beim Strassenbau.

Entweder sind sie so klug und suchen sich etwas besseres und leichteres, so lange sie körperlich noch nicht ganz kaputt sind. Oder sie machen weiter, bis es gar nicht mehr geht und beantragen die Frührente und/oder werden zum Sozialfall.

Hi Joyce....

Du stellst das aber rabenschwarz dar. Ein Polier verdient ganz gutes Geld. Bei uns haben so einige "alte" Männer noch nach der Rente aushilfsweise gearbeitet. Nicht aus Mangel, sondern aus dem Grund, das sie noch gebraucht wurden.

Im Tiefbau, also mit Hacke und Schippe, setzt man in einer Kolonne keine "alten" Männer ein, die arbeiten dann im Hochbau, wo einiges leichter ist.

0
@turalo

Sicher gibt es auch einige, die bis ins höhere Alter körperlich so fit bleiben, allerdings kenne ich niemanden, der bis zur Rente auf dem Bau arbeiten konnte. Ausnahmen und verständnisvolle Chefs bilden leider nicht die Regel!

0
@joyce123

Ich habe lange für eine Baufirma gearbeitet, da waren auch die älteren Mitarbeiter noch feste mit dabei. Im Gegenteil, die meisten haben auch nach dem Rentenalter noch weiter gearbeitet, sie wurden auch aufgrund der Erfahrung gebraucht.

0

Ne, die sind körperlich kaputt und in Frührente!

Was möchtest Du wissen?