Gibt es eigentlich Ärzte die an Gott glauben?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

ja, das gibt es.

Mein aktueller Hausarzt meinte mal als wir ein wenig geplaudert haben weil nicht los war, dass er in dem Ort der einzige Allgemeinmediziner sei, der nicht zur Kirche geht. Viele dort sind sogar in einer christlichen Abspaltung, wo sie ganze 10% ihres Gehaltes "freiwillig" abgeben.

Auch die Zahnärzte usw. kann man dort antreffen, wenn wir ökumenische Aktionen zusammen planen. Ärzte mit anderer Fachrichtung findet man aber meist mehr in der "normalen" evangelischen und katholischen Kirche.

Generell sind bei uns in der Region fast alle aus der bildungsmäßig betrachteten "Oberschicht" (Ärzte, Anwälte,...) in der Kirche, teilweise sogar sehr aktiv.  

studiogirl 12.12.2016, 18:23

Was verstehstduu  unter "kirchlicher Abspaltung"? Das würde mich mal interessieren. Ich kenne auch Christen, die 10 % ihres Einkommens spenden, für die Gemeinde oder für Projekte innerhalb der Kirche. Das sind aber ganz normale Menschen, die aber keiner Abspaltung angehören.

0
Klopfklopfklopf 13.12.2016, 09:32
@studiogirl

ich meine damit z.B. Freie evangelische Gemeinden, Pfingstgemeinden und alle weiteren christliche (im Vergleich zu typisch protestantisch oder katholisch) eher kleinen Gemeinden und Kirchen-Arten.

Hier bei uns in der Nähe gibt es davon einige, wobei ich von einigen weiß, dass die Abgabe der 10% eben nicht immer so freiwillig ist wie man denkt, da offengelegt wird wer wie viel gibt (die Betroffenen aber auch nicht aussteigen wollen). Ich kenne aber ebenso einige, die wirklich freiwillig einen großen Teil geben (sei es nun Zeit oder Geld).

0

oh ja, ich selbst kenne Dutzende.

Es gibt sogar Organisationen oder Zusammenschlüssen von (bibel-)gläubigen Ärzten. Es sind Ärzte, die nicht nur an eine Existenz Gottes glauben sondern in einer engen Gemeinschaft mit ihm leben und eine lebendige Beziehung haben zu Jesus. Darüber hinaus gibt es eine große Anzahl Wissenschaftler, die auch so glauben.

In unserem Krankenhaus wird erst seit 2 Jahren Personal eingestellt, das nicht evangelisch ist (und das auch nur, weils Personalmangel gibt).

Ich bin mir ziemlich sicher, dass nicht alle Ärzte und Pfleger dort die Konfession nur angenommen haben, damit sie in dem Krankenhaus eingestellt werden.

Die Ärzte die ich kenne gehen Sonntags um elf ins Hochamt. Ich denke mal die glauben an Gott.

Unter Ärzten gibt es genauso viel Atheisten, wie bei Lehrern, Apothekern und Straßenbahnfahrern.

Selbstverständlich gibt es jede Menge Ärzte, die an Gott glauben! Ich würde sogar vermuten, dass weniger als die Hälfte Atheisten sind.


Du wirst lachen: Die meisten Ärzte glauben an Gott. Und manche halten sich selbst für einen.

Natürlich, was spricht dagegen?

Ja es gibt sowohl Gläubige wie auch Atheistische Ärzte, warum auch nicht ?

Es gibt nur eine sehr überschaubare Anzahl an Berufen die einen bestimmten Glauben voraussetzten z.b. Rabbi oder Pfarrer. 

Meine ärztin, bei der ich immer für atteste war, hat an esoterik geglaubt und mich manchmal mit so einem pendel untersucht, dh. sie hat ein pendel genommen, mit ausgestrecktem arm vor mich gehalten und hin und her schwingen lassen, während sie die augen geschlossen hatte, um dadurch meine krankheiten zu diagnostizieren (die ich nie hatte, weil ich zu ihr nur wegen attest gegangen bin, wenn ich blaumachen wollte)

fand ich iwie seltsam, aber insgesamt war ich mit ihrer arbeit hochzufrieden! ;)

dandy100 12.12.2016, 14:56

Hoffentlich beherrscht sie noch ein paar andere Diagnosemethode ausser pendeln....

1
LouPing 12.12.2016, 15:27
@dandy100

Hey Baumels

Ich denke eher sie wusste sehr genau das du nur "blau machen" wolltest.Was soll sie mit eigentlich gesunden Leuten auch anstellen. 

Hierfür finde ich die "Pendel-Nummer" super. Das du mitgemacht hast kommentiere ich nicht. ;-)

Die Versicherungen haben ein Auge auf die Aktivitäten der Niedergelassenen.

0

Wieso sollten das Athestisten sein?

Ein Großteil der medizinsche Versorgung weltweit sind kirchliche Einrichtungen.

Ja natürlich.

Von Albert Schweitzer schon was gehört ?

Tamtamy 12.12.2016, 14:31

Das ist aber jetzt auch schon 'ne Zeit her ...

0

Natürlich gibt es Ärzte die einen Glauben haben. Warum den n nicht ?

Wahrscheinlich sucht man vergeblich nach einer Statistik. 

Aber es gibt sehr viele Ärzte wie auch Wissenschaftler, die religiös sind und an einen Gott glauben. Und das, weil sie durch ihre Forschung zu diesem Schluss kamen.

Nur wird es schwierig, sie hier namentlich und mit Quelle zu erwähnen.

Der Schreiber des Lukasevangeliums und der Apostelgeschichte war übrigens ein Arzt — Lukas.

Nur weil sie dir Blut abnehmen, muss es sich weder um Vampire noch um Atheisten handeln.

Was möchtest Du wissen?