Gibt es eig wirklich so etwas wie richtig dumme Fragen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn dieser Gemeinplatz «Es gibt keine dummen Fragen . . .»geäußert wird, habe ich als Gegenbeispiel die folgende Geschichte:

Ein Ingenieur der Telekom hielt einen Vortrag über die Geschichte der technischen Kommuni­kation. Boten zu Pferd, Armtelegraf von Chappe, Morsetelegraf, Unterseekabel, Radiotelegrafie, Richtstrahlsender, Satelliten, Glasfaserkabel, Internet,  . . .  Eine eindrückliche Abfolge techni­scher Erneuerungen wurde in verständlicher Weise dargestellt. Anschließend Diskussion. Eine Dame aus dem Publikum wollte nachhaken: «Ihr Vortrag war sehr interessant und aufschlussreich. Habe ich richtig verstanden, dass die Kabel zwischen Europaund Amerika auf dem Boden vom Ozean gelegt wurden?» «Jawohl, das stimmt!» «Und wie hat man dann erreicht, dass die Telegramme nicht nass werden?»

Übrigens musst Du mal ein wenig in GuteFrage umhersurfen, dann findest Du wirklich viele richtig dumme Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alle Sprüche stimmen in jeder Situation. Allgemein bezieht sich der Umstand auf Fragen, die zur Erlangung von Wissen dienen. Er soll dem Fragesteller Mut machen, sein Unwissen nicht zu verstecken, sondern einfach zu fragen. Aber nicht jede Antwort vermittelt wissen, ist also eine "dumme Antwort". Die Frage selbst ist "intelligent", weil es klug ist, eine Wissensfrage zu stellen, um wissend zu werden.

Aber im Alltag gibt es viele dumme Fragen. Ein Beispiel: eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern wird gefragt, wieso sie eigentlich nicht mehr LKW im Fernverkehr fährt. Vor der Geburt war sie LKW-Fahrerin. Der Mann ist übrigens gestorben. Nun muss sie sich allein mit zwei Kindern durchschlagen und kann ihren Beruf offensichtlich nicht ausüben. Fernverkehr bedeutet ja, dass sie die ganze Woche unterwegs ist.

Der Fragesteller hat offensichtlich vorher nicht nachgedacht und somit eine dumme Frage gestellt. Die Tätigkeit eines LKW-Fahrers im Fernverkehr ist kein großes Geheimnis und mal ein bissel Nachdenken vor dem Fragen hätte da Frustration verhindert.

Wenn ein technischer Laie fragt, warum Tonkabel in der Bühnentechnik dreiadrig sind, kann er das nicht wissen, so lange es ihm niemand erklärt hat. Die Antwort "Weil es eben so ist." wäre da eine dumme Antwort. Der Fragesteller weiß den Grund immer noch nicht, ist also nicht schlauer geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst eine Frage, die auf Grund reines Nichtwissen gestellt wird, kaum als ,,dumme Frage" bezeichnen. Richtige dumme Fragen gründen auf Faulheit zum Nachdenken und selbst Schlussfolgerungen zu ziehen.

Ebenfalls entstehen dumme Fragen wenn jemand anscheinend etwas wissen möchte, aber durch zuviele Vorurteile nicht offen ist für eine Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt bei Fragen immer auf die Perspektive an: aus der Sicht desjenigen, der die Frage stellt, ist sie berechtigt, aber vielleicht ein bisschen unüberlegt gestellt.

Dort, wo die Frage ankommt, ist man naturgemäß etwas weiter, macht sich aber nicht bewusst, dass nicht jeder den eigenen Wissensstand hat und extra fragen muss.

Wenn der Befragte dann antwortet, das sei eine dumme Frage gewesen, dann ist in Wahrheit ER der dumme Beantworter, der sich in den andernen nicht hineinversetzt hat.. 

Jeder stellt Fragen, die seinem intellektuellen Niveau und persönlichen Wissensstand entsprechen - mit etwas Glück ahnt man bestimmte Zusammenhänge und formuliert die Frage gleich vorsichtig in die richtige Richtung, um nicht dumm dazustehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hir ist eine:

sind user wirklich menschen, oder tippen wir nur in ein intelligentes programm ein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich Kuchen holt und jemand fragt ob man den isst.... Nein ich trage ihn Spazieren..... 

Oder der Klassiker den sicher einige kennen: 

Schatz?
Ja?
Schläfst du?

Ich meine.... würde man antworten wenn man schläft?

Das sind für mich dumme Fragen die einfach unnötig sind. 

oder Habt ihr eine Toilette? kann ich was zu trinken haben? 
Wenn man nasse Haare hat und aus dem Bad kommt: Warst du duschen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angeliqur
04.02.2017, 04:57

wieso denn "kann ich was zu trinken haben?"

0
Kommentar von TUrabbIT
04.02.2017, 11:48

Naja das sind fragen die etwas anderes meinen als sie sagen. Beim ersten ist meist gemeint; Bist du wach genug dass ich eben noch was mit dir bereden/machen kann? mit dem zweiten Beispiel: Die implizierte Frage ist: Wo ist eure Toilette und ist es okay diese eben zu nutzen? die nächste: Ist es okay wenn ich mir etwas zu trinken einschenke? (wenn es vorher nicht aktiv angeboten wurde) beim letzten könnte es ja auch Haare waschen, Schweiß oder Bad gewesen sein.

0

Ja (Spr.26,5)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dumme Fragen sind Fragen, auf die entweder keine sinnvolle Antworten erwartet wird, oder die nur zu Provokationszwecken gemacht werden. Wenn ich dir unterstellen würde, dass du diese Frage nur gefragt hast, um zu nerven, dann wäre das eine dumme Frage, wenn ich aber davon ausgehe - was ich, in der Tat, tue - dass diese Frage ernst gemeint ist, dann ist es keine allzu dumme Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?