Gibt es diplomatische Tricks, zwei Kater dazu zu bringen sich ge genseitig zu akzeptieren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil du mich so nett "hintenrum" angeschrieben hast ;o)) , will ich mal versuchen, da was draus zu machen... . Dass du erst eine einzige, und auch noch seltsame Antwort hast, liegt wohl daran, das du erstaunliche Themen eingegeben hast, die nichts mit der Frage zu tun haben ;o) . Habe mal etwas dran geschraubt, wenn du erlaubst, vielleicht tut sich noch was. Ansonsten ist es leider wirklich so, dass der Support in letzter Zeit Katzenexperten rausgeschmissen hat, weil mal ein Wort nicht so war, wie sie es gerne hätten. Traurig, aber wahr... . Und ärgerlich!

Was mir hier zu den beiden Katern einfällt, die kennen sich auf jeden Fall viel zu kurz, um miteinander klar zu kommen. Du weißt sicher, dass da manche Katzen Monate dazu brauchen... .

Auch ist der Neue frisch kastriert, hat also noch haufenweise Resthormone eines unkastrierten Katers, und kastriert und unkastriert geht nie gut. - In maximal 8 Wochen sollte der Katergeruch, wie du das nennst, verschwunden sein.

Kannt du denn nicht in der Zeit, wo du außer Haus bist, die Katzen vom Nachbarskater irgendwie trennen? So dass die Kater nur unter Aufsicht zusammen kommen?

Ansonsten hilft bei sehr großem Stress auch Feliway und Zylkene. Ersteres gibt´s z.B. beim Fressnapf, letzteres beim Tierarzt. Ich weiß halt nur nicht, weil du von derart vielen Möglichkeiten schreibst, wo sich die Katzen treffen könnten, ob du da so viele Feliwaystecker anbringen kannst, oder alles einsprühen kannst.... . Ist auch nicht eben billig.

In der Regel sollte es die Zeit bringen. Die beiden Kater sind ja beide noch jung, ich kann mir fast nicht vorstellen, dass das auf Dauer gesehen nicht gut gehen soll.

Wenn du es dir aber gar nicht zutraust, versuche es über eine Katzenhilfeorganisation, den Kater zu vermitteln. Die haben die Katzen auf Privatpflegestellen, das ist persönlicher, wie Tierheim. Aber auch in einem Tierheim ginge es ihm nicht schlecht. Die Mitarbeiter dort versuchen ja schließlich auch, den Kameraden gut zu vermitteln. 

Wenn aber dein Herz schon an ihm hängt, würde ich es versuchen. Mit deinen Mädels verträgt er sich ja anscheinend schon, also liegt´s bloß an Nachbars Draufgänger. Eigentlich sollte man dem Zylkene ins Futter jubeln. 

Kannst du mit dem Besitzer reden? Ist der auf deiner Seite? Vielleicht könnt ihr euch die Kosten teilen, denn dem Nachbarn wird doch auch an einem friedlichen Zusammenleben der Tiere gelegen sein, oder nicht?

Ich drücke die Daumen, dass es bald besser wird, und dir viel Geduld ;o) .

Vielen Dank für deine ermutigende Antwort :) !

Heute musste ich arbeiten und habe den Mut gefasst, einfach sämtliche Türen offen und alle Katzen/Kater sich selber zu überlassen und: es lief wunderbar :) !

Mein Mitbewohner (Zimmer"nachbar" mit dem anderen Kater) sagte, es hätte nicht einmal Stress gegeben - seiner ist momentan aber auffallend häuslich, d.h., hält sich lieber in seinem Zimmer auf, was aber ebenso an der Kälte liegen kann. Jedenfalls war er mit dem "Neuen" auch mal gleichzeitig draußen und es ist alles gutgegangen :). Anscheinend haben sie nach 12 Tagen alle kapiert, dass sie sich miteinander abfinden müssen ;)

0
@veritas55

Ja, wer fasst es denn ;o)) ! Gucke da, so einfach war das. 

Dann wünsche ich eurem Tigerteam gutes Auskommen mit Nachbars Kater und danke dir für´s Sternchen :o) .

1

Ja erziehung, dafür gibt es spezialisierte .. ka ..

Wie kommst du auf das Wort diplomatisch ?

Auf das Wort "diplomatisch" komme ich weil es darum geht, die Ansprüche von zwei Kontrahenten auf einen Nenner zu bringen - die Gänsefüsschen sollten zeigen, dass der Begriff hier mit einem Augenzwinkern gewählt war.

Wenn du sowieso keine Ahnung hast, wieso antwortest du dann ? Wegen der läppischen Punkte ? Dachte, die sammeln nur Teenies... ;).

1
@veritas55

Was bringen mir die Punkte ? bekomm ich was dafür oder wie ?

Ne aber es gibts doch so bestimmte Tierschulen, da kann man diese soweit ich weiß auch erziehen das sie sich vertragen.

0
@Alessandro1999

Von Hundeschulen ist ja öfter die Rede, aber von einer Katzenschule habe ich noch nie was gehört - kann mir auch nicht vorstellen, dass Katzen dafür zu begeistern wären :D.

Offenbar hast du von Tieren "ka", deshalb wundert es mich, dass du trotzdem antwortest ?!?

Aber die Resonnanz auf meine Frage: nur eine Antwort, dazu eine sinnfreie, zeigt mal wieder wie tief Gf gesunken ist... Auf ernstzunehmenden Rat kann man hier nicht mehr hoffen :/.

1
@veritas55

Allessandro, du bist erst 16 Jahre. Bitte beantworte doch Fragen, mit denen DU dich auskennst (vielleicht moderne Musik, Kino, Liebeskummer, keine Ahnung...). Von Katzen hast du definitiv keine Ahnung, daher beantworte bitte auch diese Fragen nicht. Die Leute fragen hier, weil sie ECHTEN Rat suchen, und keine Larifariantwort wollen, Hauptsache kommuniziert... . Es kommt nicht gut, wenn der Fragesteller mehr Ahnung hat, als der, der antwortet ;o) ... .

Zu deiner Info: Es gibt keine Katzenschulen, da das überhaupt nicht gehen würde. Katzen sind hochempfindsame Wesen, die auf ihre Menschen geprägt sind. Die würden vor jemand Fremden ganz schnell das Weite suchen.

Eine Gewöhnung an eine andere Katze hat auch überhaupt nichts mit Erziehung zu tun. Deine Eltern erziehen dich doch auch nicht, indem sie dir einen fremden Jungen mit nach Hause bringen ^^... .

Katzen kann man auch nicht direkt erziehen. Man kann sie allerhöchstens mit einer Eselsgeduld überzeugen, Dinge zu lassen, die Mensch nicht für gut befindet. Das funktioniert aber nur in Anwesenheit der Menschen. Sind die wieder Weg, ist der Anstand auch weg ;o) .

Katzenvergesellschaftungen unter erwachsenen Katzen brauchen Zeit, Ruhe und Verständnis. Erziehung ist was anderes.

1

Lesbische Ketzen?

Hallo , ich habe zwei katzen, beide sind nicht kastriert und ungefähr 7 monate alt, die eine ist rollig und wurde von der anderen weibl. katze bestiegen . Sind sie lesbisch? lassen sie jetzt kein Kater mehr an sich ran?

...zur Frage

Kater und Katze zusammenhalten - kann das gut gehen?

Hallo,

wir würden für eine Katzendame von 5 Jahren gerne eine Pflegestelle anbieten. Wir haben zwei Kater. Einer ist nur sterilisiert und der andere wird morgen kastriert. Kann das gut gehen, wenn die Katze nächste Woche zu uns kommen würde?! Habe im Netz gelesen, dass selbst kastrierte Kater noch Katzen besteigen wollen... Noch weiß ich nicht ob die Katze kastriert oder sterilisiert ist.

Wie seht ihr die Chancen?!

...zur Frage

Unser kastrierter Kater ist seid Sonntag verschwunden.Streunen Kater auch,obwohl sie kastriert sind?

Der Kater ist 5 Jahre alt und schon seit zwei Jahren kastriert und hat das bis jetzt noch nicht gemacht.

...zur Frage

Katzenvergesellschaftung, funktioniert nicht wirklich?

Hallihallo.

Meine Fussel ist gerade 3 Jahre alt und ich hab die süße Fellnase aus dem Tierheim geholt, das war im Januar. Sie hat sich super eingelebt und einen Umzug gut überstanden. Da sie ein Freigänger ist, liebt sie auch ihre Freiheit und kommt meistens nur zum Essen nach Hause, oder ist daheim, wenn schlechtes Wetter ist.

Meine Mutter hat zum Geburtstag ein kleines BKH Kitten geschenkt bekommen. Fussel ist ein Mischling aus EKH und Siam. Der kleine hat sich in 3 Wochen schon super eingelebt. Nur das Zusammenleben der zwei Tiger klappt nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben.

Leo ist total verspielt und neugierig (ist auch normal für das Alter, denke ich), Fussel hingegen sehr selten verspielt. Im Netz habe ich gelesen, dass die Zusammenführung viel Zeit beansprucht und man am Besten nur eingreifen sollte, wenn die Zwei sich schon blutig kratzen.

Fussel hat total angst vor Leo, sie möchte schon gar nicht mehr nach Hause kommen. Da muss ich sie entweder lange mit Leckerlis zum Napf locken oder draußen füttern. Manchmal trage ich sie rein, da Miaut sie aber ganz viel und will eigentlich gar nicht. Wenn sie Leon sieht, will sie sich nur verstecken oder raus. Da er so neugierig ist, will er natürlich näher an sie ran aber sie faucht und knurrt. Das macht ihm richtig Angst. Ab und zu versucht sie sich mit ihren Krallen zu verteidigen, da rufen wir aber nur laut "Nein!" oder "Aus!", dann lässt sie es auch.

Die zwei will ich ungern alleine im Raum lassen und ich kann auch nicht stundenlang daneben sitzen und dazwischen gehen. Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps oder wie war das bei euren Katzen? Besteht die Möglichkeit, dass die zwei auch in Zukunft mal in einem Raum sein können, ohne diese angespannte Luft? Ich will nur, dass es den beiden so gut wie möglich geht und meiner Fussel nicht das Gefühl geben, dass sie nicht mehr meine Nummer 1 ist.

...zur Frage

Was kann ich gegen markierende Katzen tun

Ein Kater aus dem Ort kommt und markiert laufend unsere Haustür, Was kann ich tun ??? Unser Kater ist kastriert.

...zur Frage

Wieso streiten sich meine Katze und mein Kater nach der Kastration?

Hallo,

Ich habe zwei ca. gleichaltrige Katzen. Meine Katze wurde vor zwei Wochen kastriert und mein Kater heute morgen. Nun ist es so, dass die Katze meinen Kater anfaucht und eben haben sie sich heftig gestritten, sodass ich sie jetzt getrennt habe. Was kann ich tun? Kennt das Verhalten jemand?

Vielen Dank in Voraus. LG kim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?