Gibt es dieses Jahr weniger Vögel in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das kann schon stark schwanken. Vor allem dann, wenn die Vögel nicht auf das Futter an der Futterstätte angewiesen sind. Wenn die genügend Futter so finden, dann bemühen die Vögel sich nicht  ans Futterhäuschen.

Man sollte die Vögel erst dann füttern, wenn eine geschlossene Schneedecke liegt.

Wie es um die Bestände der Vögel steht, kann man bei Birdlife erfahren. In Deutschland heissen die NABU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns hat es diesen Winter kaum Schnee gegeben. Die Vögel haben viele Samen gefunden und die Amseln können die Laubschicht durchwühlen, wie eine Hühnerschar.

Insofern habe ich auch weniger Vögel am Futterhäuschen, aber nicht weniger Vögel im Garten.

Mein Garten wird im Herbst auch nicht staubgesaugt. Die Pflanzen können mit ihren Samenständen vertrocknen und stehenbleiben, sodaß die Vögel etwas finden.
Und wir haben nur einheimische Pflanzen, die die heimische Fauna auch ernährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es verschiedene Ursachen. Eine ist ganz gewiss unsere intensive Landwirtschaft. Es gibt einfach keine Flächen mehr auf denen die Natur machen kann was sie will. Bis in den letzten Winkel hinein wird gepflügt und in den Städten wird alles zugepflastert. Dann kommt da noch die Vogeljagd im Süden dazu. Besonders in Frankreich und Italien bekommt man noch immer Singvögel auf dem Teller serviert und in Ägypten wurde der Strand auf vielen hundert Kilometern zu einer einzigen Todesfalle. 

http://umwelt.page4.com/90.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vögel richten sich nach der Natur. 

Es war diesen Winter ziemlich kalt, daher sind viele Zugvögel noch gar nicht zurück. Die vorhanden Vögel fangen zwar teils schon an zu brüten, aber eben nicht alle. Wenn die Jungvögel dann flügge sind, hast du schon mehr Vögel in deinem Garten.

Auch das Nahrungsangebot muss ja stimmen, wenn die Vögel wieder kommen sollen. Insekten kommen auch erst, wenn wieder die Sonne scheint.

Aber lange dauert es sicher nicht mehr, dann siehst du genauso viele Vögel, wie sonst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt zuwenig Freiflächen mit blühenden Pflanzen , daher weniger Insekten und deren Nachkommen in und unter der Erde = keine Nahrung vorhanden für Stand- und Strichvögel. Also zeugen die auch nur wenig bis keinen Nachwuchs . 

Da sind Tiere dem Menschen voraus !  Nachwuchs, nur wenn sein Überleben gesichert ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich haben die Vögel in diesem Jahr an anderen Stellen ebenfalls Futter gefunden. Das kann aufgrund milder Witterung in der Natur sein aber auch andere Nachbarn, die ebenfalls füttern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir war heute im Garten die Hölle los. Das Gezwitscher war so laut, daß man sein eigenes Wort nicht verstanden hat. Das waren garantiert nicht weniger Vögel als im Vorjahr.

Das Vogelhaus habe ich abgebaut, weil es jetzt sowieso nicht mehr genutzt wurde. Ich gehe mal davon aus, daß die Vögel inzwischen genug woanders finden. Die Insekten schwirren ja nun auch wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab gelesen das es durch das schlechte Wetter weniger vögel
sind. hab immerhin 5 Spatzen, eine Junge Meise und 2 ringelstauben die sich bei
mir satt essen.  Letztes Jahr  sind sie bis fast Juni gekommen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?