Gibt es die Lohnunterschiede zwischen Mann und Frau jetzt oder nicht?

12 Antworten

Lohnunterschiede zwischen Mann und Frau is per se nicht gegeben (ist rechtlich verboten). Was beim Streit um Lohnungleichheit oft gerne vergessen wird, dass deutlich mehr Frauen gibt, die nur Teilzeit arbeiten. Und da ist natürlich logisch, dass sie nicht voll bezahlt werden.

Außerdem ist Lohn oft eine Verhandlungssache und ich habe den Verdacht, dass Frauen schneller zufrieden sind, was sie an Geld bekommen. Für ihnen sind da andere Sachen wichtiger, wie etwa Arbeitseinteilung oder Kinderbetreuung. Aber soweit nur meine bisherigen Erfahrungen.

Ein sogenanntes, generelles "Gender Paygap" gibt es nicht in Deutschland. Es gibt Einzelfälle, aber nicht pauschal für die gesamte Frauenschaft.

Die meisten Argumenten, die medial ausgetragen werden, basieren oft nach dem Prinzip, dass z. B. von Frauen geleitete Firmen weniger Geld erwirtschaften, weil Frauen leiten und sie deshalb nicht gleichberechtigt fühlen. Das ist natürlich völliger Unsinn.

Wenn also in einem Betrieb Lohnunterschiede gibt, dann nicht deshalb weil dort Frauen und Männer gibt, sondern das hat andere Gründe. Deshalb muss von Mensch zu Mensch einzeln geprüft werden.

Dass es Lohnunterschiede gibt, bestreitet niemand. Was diskutiert wird, ist, ob es durch Diskriminierung hervorgerufene Lohnunterschiede gibt. Man muss aber auch hier klar sagen, dass auch diese Diskussion eigentlich sinnlos ist; es ist tatsächlich extrem gut belegt, dass zumindest ein Teil der Lohnunterschiede durch Diskriminierung bedingt ist. Die Leute, die das bestreiten, sind i.d.R. entweder Ahnungslose oder Spinner.

Ja und nein.

Gibt es relevante Unterschiede bei der Bezahlung von Männern und Frauen, wenn diese mit gleichen Qualifikationen und ähnlichen persönlichen Entscheidungen in derselben Branche arbeiten? Nein. Hier kommt man auf noch etwa 2% Unterschied und weniger.

Gibt es insgesamt, über Branchen hinweg, betrachtet Unterschiede bei der Bezahlung von Männern und Frauen? Ja.

Das hat verschiedene Gründe (deren unterliegende Problematik ich hier jeweils nicht weiter erläutern werde). Dazu gehören:

  • Arbeitszeiten: Frauen arbeiten im Mittel fast 25% weniger Stunden in der Woche. Damit sinken die Chancen für Aufstiege, zusätzliche Boni und geldwerte Vorteile wie Dienstwagen und co. Männer sind auch eher bereit für eine höhere Bezahlung mehr Arbeitszeit und Überstunden zu akzeptieren.
  • Verschiedene Branchen: Der schlechter bezahlte soziale Sektor ist von Frauen dominiert. Die gut bezahlten Berufe im wirtschaftlich-technischen Feld werden deutlich eher von Männern besetzt.
  • Qualifikation: Der durchschnittliche Mann hat eine höhere berufliche Qualifikation als die durchschnittliche Frau. Damit steigt natürlich auch das durchschnittliche Entgelt.
  • Persönliche Entscheidungen: Frauen steigen viel häufiger aus familiären Gründen aus ihrem Beruf aus oder reduzieren ihre Arbeitszeit.

Für eine systematische Diskriminierung von Frauen bei der Bezahlung spricht wenig. Die gesellschaftlichen Kräfte die hier wirken, scheinen eher verantwortlich zu sein.

Fühlen sich Frauen auch dann angegriffen, wenn sie von einem technischen Gerät auf ihr Geschlecht reduziert werden?

Letztens wollte ich einer Kollegin, nennen wir sie einfach mal Julia Schmidt (nicht ihr echter Name), Lesezugriff auf ein Laufwerk geben.

Der Computer sagte dann: "Das Objekt Julia Schmidt ist bereits vorhanden".

Macht Frauen sowas traurig? Wenn ein Mann sowas sagt, bricht ja immer die Hölle los.

...zur Frage

Warum werden "radikale Vorlieben" von Frauen eher akzeptiert als die von Männer?

Achtung! Die Frage zieht nicht darauf dass weißen Menschen nur weiße Menschen und schwarze nur schwarze daten. Ich nehme die zwei am häufigsten vorkommenden Kombinationen.

Asiatische Frau/Weißer Mann: Ein weißer Mann bevorzugt asiatische Frauen gegenüber weiße Frauen. Sein Grund: asiatische Frauen sind femininer z.B. Vorwurf: Er habe einen Fetisch für asiatische Frauen, auch genannt: "yellow fever" (darüber existieren hunderte Analysen und Artikel)

Schwarzer Mann/Weiße Frau: Weiße Frau bevorzugt schwarze Männer gegenüber weiße Männer. Ihr Grund: Schwarze Männer sind maskuliner, haben größere Penise, etc. Über dieses Thema gibt es kaum Artikel und Analysen, es wird als etwas "positives" angesehen.

Fakt ist, dass beide Gründe auf Vorurteile beruhen. Aber das eine wird akzeptiert und das andere nicht. Warum?

...zur Frage

Findet ihr den Islam sexistisch?

Also mich interessiert eure Meinung dazu. Bevor jemand meint rumheulen zu müssen, meine Familie selbst gehört zum Islam. Ich jedenfalls sehe mich nicht zum Islam dazugehörig und kann mich damit nicht identifizieren.

Findet ihr auch dass der Islam sexistisch ist? Vorallem Dinge wie „Die Frau kommt ins Paradis wenn ich Mann mit ihr zufrieden ist“ oder sie hat sich dem Willen des Mannes nicht zu widersetzen. Auch Dinge wie dass die Frau verpflichtet ist Kinder zu bekommen, vorallem wenn es der Mann wünscht? So viele reden hier von dass die Frau für den Islam extrem wertvoll ist und man diese beschützt, aber gleichzeitig gibt es solche Regelung wie ein muslimischer Mann darf eine Christin heiraten, aber eine Frau keinen christlichen Mann. Das alles macht mich extrem sauer da ich sehr für den Feminismus bin.

...zur Frage

Wieso werden Frauen immer als schlechtere Autofahrer schlechter in Mathe und so gezeigt?

Mal ehrlich wieso kann es denn nicht sein das eine Frau besser in Auto fahren ist wie Männer meiner Meinung nach fahren die auch sogar schlechter und bei Mathe brauch ich nicht sagen ich kann diese Klischee nur damit weg Wesen das ich die beste in Mathe bin und ein Mädchen bin so lächerlich
Ich würde aber auch eure Meinung gerne wissen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?