Gibt es die Krankheiten die in den Arztserien vorkommen wirklich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In der Regel haben diese Fernsehserien medizinische Berater. Insbesondere die amerikanischen Serien wie ER oder Dr. House sind z.T. sehr gut recherchiert und es werden dort keine Krankheiten erfunden. Allerdings fallen mir, da ich selber Arzt bin; immer wieder kleine Detailfehler auf. Röntgenbilder werden falsch herum aufgehängt oder stellen andere Körperregionen dar, Heilungen verlaufen teilweise extrem rasant oder obligatorische Massnahmen wie Desinfektion werden versäumt. Häufig kommen auch Übersetzungsfehler vor. Wahrscheinlich weil die Synchronisation ohne medizinische Beratung auskommen muss.

Kenne die Serien nicht sehr genau, es gibt diese Begriffe in der Medizin, jedoch landet ein Lupus Erythematodes selten un der Notaufnahme. Überspitzt ist häufig die Situatuion in der Notaufnahme und das Drumherum.

Ja, die gibt es wirklich! Ich stürze nach Dr. House sofort zum Computer und suche im Netz nach Infos! Die Krankheit sind teilweise sehr selten und entstehen teils durch sehr obskure Begebenheiten aber das macht das ganze ja so spannend!!!

Da kann ich mich DocRoc nur anschließen. Als Rettungsassistent amüsiere ich mich auch immer köstlich über so manches. z.B. Defibrillation von Asystolien (also Nullinie im EKG) oder wie schnell so manche Reanimation Erfolg hat. Schon schön die heile Fernsehwelt... :-)

lupus erythematodes von dr. house gibt es wirklich. ist nur selten.

das nehme ich an,klar. erfundene krankheiten davon habe ich noch nichts gehört.

Was möchtest Du wissen?