Gibt es die Burka im Islam?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch in der islamischen Welt gibt es keine Einigkeit, in welcher Form
sich Frauen in der Öffentlichkeit verhüllen müssen. Der Wortlaut des
Koran ist hier nicht eindeutig. Aus Sure 24:31 geht nicht hervor, dass
auch der Kopf bzw. die Haare bedeckt sein sollen ("sie sollen ihre
Blicke senken und ihre Scham bewahren, ihren Schmuck [d. h. die
Körperteile, an denen sie Schmuck tragen; der Übers.] nicht offen
zeigen, mit Ausnahme dessen, was sonst sichtbar ist. Sie sollen ihren
Schleier auf den Kleiderausschnitt schlagen und ihren Schmuck nicht
offen zeigen"). Auch Sure 33:59 schafft keine Klarheit ("O Prophet, sag
deinen Gattinnen und deinen Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie
sollen etwas von ihrem Überwurf [djilbab] über sich herunter ziehen").

Im Allgemeinen aber wird aus diesen Suren die Pflicht zur Verhüllung
abgeleitet. Das zeigt sich bei gläubigen Musliminnen darin, dass sie
lockere, weite Kleidung tragen, die Arme und Beinde bedecken und die
Konturen des Körpers möglichst nicht abbilden. In der Regel gehört dann
auch die Bedeckung des Kopfes dazu. Andere Musliminnen hingegen tragen
ein Kopftuch, das die Haare bedeckt, das wiederum der sonstigen
modischen Kleidung angepasst sein kann. Wiederum andere lehnen eine
Verpflichtung zum Kopftuch ab, weil sie im Koran eben nicht ausdrücklich
gefordert sei. Befürworterinnen und Befürworter des Kopftuches sprechen
diesen Frauen dann zwar nicht den Glauben an sich ab, wohl aber seine
Ernsthaftigkeit.

Unabhängig von der Herleitung aus dem Koran gibt es in den islamischen
Ländern eine auf die Zeit Mohammeds zurück reichende Tradition der
Kopfbedeckung von Frauen. Aus dieser Tradition heraus leitet sich eine
kulturell bedingte, als religiös begründete Verpflichtung zum Tragen des
Djilbab oder Tschador ab. Für die Gläubigen ist die Verhüllung dann ein
Teil der Religion, weil sie zur tradierten Lebenspraxis des Islam -
hinzugehört.

Das hängt von der Auslegung des Islam ab. Einige Muslime denken schon, die Mehrheit lehnt die Burka aber ab.

Nein, das ist eher etwas, was im Laufe der Zeit durch Traditionen entstanden ist.

Was möchtest Du wissen?