Gibt es den olympischen Gedanken noch?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Nein, ist 'auf der Strecke' geblieben 100%
Sonstiges 0%
Ja, dieser Gedanke ist lebendig 0%

3 Antworten

Nein, ist 'auf der Strecke' geblieben

Das ist alles nur noch eine Riesengroße sauerei, geht nur noch ums Geld! Die Ausrichterländer haben Milliarden kosten, die sie nicht reinholen können, Gesetze, Menschenrechte werden ausgehebelt!

Bei den Winterspiele in 2jahre (Südkorea)wurde ein ganzer Berg gerodet, der unter Naturschutz stand mit uralten Bäumen, obwohl eine abfahrtspiste in der Nähe vorhanden war, aber laut IOC liegt die Piste 50m zu niedrig für 2Tage benutzung.

Sollte man am besten boykottieren!

Sehr Interessante Reportage über machenschaften bei großen Sportturnieren:

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Die-Story-im-Ersten-Die-Sportfalle/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=36891958

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ist 'auf der Strecke' geblieben

Unvorstellbar, aber das ist nur noch ein gigantischer Geldapparat, selbst bei der Behindertenolympiade.

Da wäre wohl ein Reset auf die Werkseinstellungen fällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ist 'auf der Strecke' geblieben

es ist doch nur noch ein verlogenes Geschäft; nicht für den einzelnen Sportler, sondern für die Funktionäre (siehe Bach)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?