Gibt es DEN menschlichen Körper?

5 Antworten

Natürlich gibt es DEN menschlichen Körper, aber es gibt auch sehr unterschiedliche Erbanlagen. Das wirkt sich aus: In der Statur, was jemand beim Essen verträgt, wie er auf äußere Einflüsse reagiert, wie leistungsfähig er beim Sport und bei der Arbeit ist, wie gut seine Abwehrkräfte gegen Infektionskrankheiten sind, ob er leicht einen Krebs bekommt oder kaum, und vieles andere mehr. Man sollte sich nicht über die Erbanlagen den Kopf zerbrechen, sie sind wie sie sind.

Es gibt noch weitere Einflüsse: welche Krankheiten hat er bisher erlitten und Spätfolgen, die ihn beeinträchtigen; die Zusammensetzung der Darmbakterien,...

Es gibt schon Dinge, in denen alle Menschen sich mehr oder minder ähneln; alle Menschen haben ein Gehirn, ein Herz, Blut und Gefäße, die dieses transportieren (Adern), einen Mund, eine Nase etc.

Das sind die Bedingungen um zu existieren; ein Mensch ohne diese Dinge wäre nicht überlebensfähig.

Allerdings ist jeder Mensch genetisch einzigartig, und manche Menschen unterscheiden sich sogar genetisch um bis zu 0,5%. Das klingt erst mal wenig, wird aber in die nötige Perspektive gerückt, wenn man sich vergegenwärtigt, dass wir uns auch mit manchen Affenarten um nur zirka 1% unterscheiden. Der genetische Unterschied zwischen uns und einer Kuh liegt übrigens auch nur bei zirka 20%!

Woher ich das weiß:Hobby – Ich bin sehr an Menschenkunde und Anthropologie interessiert

Ich verstehe deine Frage so das du wissen möchtest in welchen Grenzen sich das "Menschsein ' bewegt, der Körper funktioniert?

In sehr weiten.

Einige Beispiele dazu.

Intersexualität: Eindeutig uneindeutig (nd aktuell)

https://www.nd-aktuell.de/artikel/1069740.intersexualitaet-eindeutig-uneindeutig.html

Kein Mann, keine Frau. Was ebenfalls prompt geschah. Hermaphroditos wollte nicht der einzige Zwitter, oder wie man heute sagt Intersexuelle, sein. Er ist es wohl auch nie gewesen. Genaue Zahlen über die Anzahl der Betroffenen sind nicht bekannt. Derzeit geht man der Nachrichtenagentur dpa zufolge von 80 000 aus. Darunter sind vermutlich überwiegend Personen, die sich beiderlei Geschlechtern ...

Pechstein vor dem BGH: Urteil mit historischer Wirkung?

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/pechstein-doping-cas-schiedsgerichtsbarkeit-verhandlungstermin-vor-bgh/

Die New York Times schreibt von erwarteten "Schockwellen" für die Sportgerichte, Experten vergleichen die mögliche Entscheidung im ersten Doping-Prozess vor dem Bundesgerichtshof (BGH) schon mit dem Bosman-Urteil im Profifußball: Der Rechtsstreit zwischen Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein und dem Eislauf-Weltverband ISU vor dem höchsten deutschen Zivilgericht könnte Wirkung für die Sportgerichtsbarkeit haben, weit über den Fall Pechstein hinaus.

Pechstein-Prozess: Belastende Blutwerte durch Genmutation ...

https://www.welt.de/welt_print/sport/article4957628/Pechstein-Prozess-Belastende-Blutwerte-durch-Genmutation.html

Mit einem ganz neuen Untersuchungsergebnis konnte die Berlinerin gestern aufwarten. "Bei Claudia Pechstein wurde eine Mutation des Epogens festgestellt", erläuterte Anwaltskollege Simon Bergmann

Klar genetik, und vieles mehr.

Ja, etwa 8 Milliarden Stück davon.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe schon nanches dummes (Verletzungen) angestellt, geheilt

Das meinte ich ja auch nicht

0

Was möchtest Du wissen?