Gibt es das Wort "Epifizierung"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Trennt man das Wort, dann ergäbe es "Epi", als Kürzel für "Episch" und "-fizieren" welches sich mit "machen" übersetzen ließe. Somit würde das Wort "Epifizieren" soviel bedeutet wie "etwas episch machen".

Der Begriff ist eine Neologismus, eine Neuwortschöpfung, zumindest kennt der Duden den Begriff nicht - ganz neu ist er allerdings trotzdem nicht. "Epifizieren" ist ein Begriff der sehr selten, es kam allerdings schon vor, im Videospielkontext aufgetaucht ist. "Episch" ist mittlerweile ein Homonym - ein Wort mit mehreren Bedeutungen. Zum einen "das erzählende", entnommen der Epik als literarischen Gattung, zum anderen die Bedeutung für "sehr besonders" oder "unglaublich gut". Im Kontext eines Videospiels wäre die Bedeutung also, wenn der Charakter "unglaublich gut gemacht wird" - Epifiziert. 

Gibt man den Begriff bei Google ein, findet sich auch ein Beitrag im Bezug auf Musik, wo dieser Begriff verwendet wird. Wie genau er dort zu verstehen ist, kann ich nicht beurteilen - dafür verstehe ich zu wenig von Musik und den Beitrag habe ich auch nicht gelesen. Ich verlinke ihn dir allerdings an der Stelle einmal:

http://thechewer.com/aktuell/warum-symphony-of-the-goddesses-so-viel-besser-haette-sein-koennen

An und für sich bleibt der Begriff ein Neologismus und hat bis dato noch keine gängige Bedeutung inne und ließe sich dementsprechend, solange man sich nicht zu weit von der Wortzusammensetzung und der Bedeutung dieser Worte entfernt, besetzten. 

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerhalb der griechischen, wie sanskritischen Epen stellt die Epifizierung eine spezifische Form dichterischer Darstellung von narrativ behandelten Personen dar. „So kann [man] den Rechtskönig und Weltherrscher Yudhisthira übrigens weitgehend als eine Epifizierung des Utopisten Asoka auffassen, der mit seinen Idealen ja am Ende den Zerfall des Mauryareiches erlebte.“ (Walter Ruben „Die gesellschaftliche Entwicklung im alten Indien“, S.198)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext08
22.07.2016, 18:18

hi Rosenblad - bei dir würd ich gern mal ne Vorlesung hören dürfen, ehrlich :)

0

Ich hätte " Eigenmythos " gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?