Gibt es das erste Einrichtungsgeld für Sozialhilfeempfänger, wenn dieser mit einem Studenten zusamme

1 Antwort

Da Ihr ein Paar seid fallt Ihr unter den Begriff "eheähnliche Gemeinschaft" und damit seid Ihr eine so genannte Einstehensgemeinschaft nach BGB. Das heißt, dass Ihr füreinander einstehen müsst, also wenn der eine mehr Geld hat, das für den anderen auch noch reicht, muss er für ihn mitzahlen. Wie in jeder normalen Familie / Ehe eben auch. Wenn Du aber selbst Student bist und nur wenig Einkommen hast, hast Du ja auch nichts, was Du Deiner Freundin geben kannst. Was aber eine einmalige Zahlung angeht wie die Wohnungsuasstattung, so wird aber sicherlich geprüft, was Du oder auch ihre Eltern an Gegenständen in die gemeinsame Wohnung mitbringen kannst. Und beachte: Das Sozialamt ist durchaus berechtigt, Deiner Freundin die benötigten Einrichtungsgegenstände als (gebrauchte) Sachleistung zu geben oder Einkaufsrechnungen vorzulegen. Es ist also sicherlich keine Möglichkeit, "mal eben schnell" zu barem Geld zu kommen. Es wird immer geprüft, was in einer eheähnlichen Gemeinschaft zusammen da ist. Das Sozialamt hat aber eine allgemeine Auskunfts- und Beraungspflicht. Also geht am Besten hin und fragt.

Was möchtest Du wissen?