Gibt es dafür ein Fachbegriff?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das mit dem träumen im wachzustand ist eine dumme sache. ich gebe dir ein beispiel von mir.

wenn ich schlief und träumte bin ich immer gesprungen wenn ich auf einem turm oder sonst einer erhöhung stand. das habe ich mir abgewöhnt, ich kann nun im schlaf entscheiden ob ich springe oder nicht. das war sonst immer ein reflex.

so etwas musst du über fals deine krankheit schlim ist oder schlimmer wird üben


Realitätsverlust, Wahrnehmungsstörung.

Schon seltsam, dass ausgerechnet deine Mutter das nicht checkt... Du solltest dringend zum Psychologen gehen! Alles Gute!

Das scheint eine Derealisation zu sein!


"Bei der Derealisation existiert ein Gefühl
der Unwirklichkeit gegenüber der Umwelt. Objekte, Menschen oder die
gesamte Umgebung werden als fremd, unvertraut, unwirklich, roboterhaft,
fern, künstlich, zu klein oder zu groß, farblos oder leblos erlebt.
Viele Betroffene geben an, ihre Umwelt wie „unter einer Käseglocke“ oder
„in Watte gepackt“ zu erleben."

https://de.wikipedia.org/wiki/Derealisation


Was möchtest Du wissen?