Gibt es christlichen Metal wirklich? Das passt doch nicht zusammen.

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Was ist Rock Musik?

Der Ursprung kann zu den Tempel Ritualen der heidnischen Babyloniern, was Teufelsanbetung ist, zurückverfolgt werden. Diese wurde dann bis nach Ägypten verbreitet.

Aus geschichtlichen Tatsachen ist bekannt, dass in Ägypten Rock Musik dazu benutzt wurde, um die Emotionen/Gefühle zu beeinflussen, für Massen-Hypnose und besonders um Unmoral/Unzucht aufzuwiegeln.

Emotionen/Gefühle werden durch Melodie und Rythmus hervorgerufen... Musik hat Macht, Charakter zu formen.

Von Ägypten aus wurde Rock Musik weiter nach West Afrika verbreitet. In diesen Afrikanischen Kulturen ist Musik unterschwellig mit Satansanbetung vermischt, das Bewusstsein zu beeinflussen und sexuelle Unzucht / Orgien aufzuwiegeln. Durch den Sklavenhandel wurde diese Musik schliesslich über den Atlantik nach Amerika gebracht. Die Negersklaven haben ihren Glauben und Musik beibehalten und z.B. in New Orleans weiter praktiziert.

Jazz, der Vorläufer vom modernen Rock n Roll hat einen interessanten Platz in der Geschichte. Der Name Jazz kommt von dem nicht mehr benutzten Wort “Jass” welches Geschlechtsverkehr bedeutet. Jazz Musik wurde hauptsächlich für Hurenhäuser gemacht. Schliesslich entwickelte sich Jazz weiter zum heutigen Rock n Roll, was immer noch den selben geschichtlichen Hintergrund (Satansanbetung, Rebellion und Unzucht) hat.

Wir haben gesehen, dass die Wurzeln von Rock Musik direkt von den Anbetungs-Ritualen der Heidnischen Völker kommt. Die Auswirkungen heute sind deshalb die gleichen wie damals.

Auswirkungen von Rock Musik: Wissenschaftler sagen uns, dass Musik nicht nur unsere Emotionen/Gefühle affektiert, sondern auch Reaktionen in unserem Körper auslöst, z.B. Hormonbeeinflussung – kommt auf den Musiktyp an. Bestimmte Musikarten beeinflussen unseren freien Willen und zwingen einer Masse zu folgen. Es ist der Rythmus, der die Aktivität einer grossen Gruppe kontrolliert. (z.B. Konzerte)

Was sagen nun diese professionellen Musiker und Textschreiber:

Jack Staulcup sagt, dass ein andauernder Konsum von Rock n Roll bei Teenagern Rebellion hervorruft, was sich in Drogen- und Alkoholmisbrauch und Unzucht auswirkt. Er sagt auch, dass Rock n Roll die grösste legale Rakete auf der Erde ist. Die Opfer sind die jungen Leute.

Die Beatles sagen (in den 60ern) “Unsere Musik kann emotionelle Unstabilität, unkontrolliertes Benehmen, Rebellion und sogar Revolution hervorrufen.”

Spence Dryder: “Schnappt sie euch solange sie noch jung sind und verdreht ihnen den Kopf.”

Andrew Oldham sagt (Aufnahme Manager für die Rolling Stones), “Pop Musik ist Sex, und man muss sie damit ins Gesicht schlagen.”

Donnie Brewer of Grand Funk: “Wir nehmen die Kinder von ihren Eltern und Umgebung weg, in die einzige Realität von Rythmus und Beat.

John Denver sagt, “Rock Musik ist ein grösserer Einfluss auf die Seele der Menschen als primitives Christentum.”

Glen Frey von The Eagles: “Ich bin in Rock Musik wegen Sex und Rauschgift.”

Debbie Harry, Vorsinger von Blondie: “Ich war immer der Meinung, dass das Hauptsächliche am Rock Sex ist...

John Oates: “Rock n Roll ist 99% Sex.”

Chris Stein, Hauptgitarrist von Blondie: “Für alle ist es normal, dass Rock n Roll mit Sex gleichzusetzen ist.”

Frank Zappa, Superstar of Mothers of Invention fame: “Rock Musik ist Sex. Der grosse beat passt zum Rythmus des Körpers.”

Es könnten noch viele Rock Persönlichkeiten zu Wort kommen – jeder würde uns dasselbe sagen: Rock Musik ist Sex und Rebellion. Wir reden hier nicht nur von Hard-Rock. Der Rock-Stil von den Beatles ist soft, aber wir haben ihre Meinung gehört: (Die Beatles sagen (in den 60ern) “Unsere Musik kann emotionelle Unstabilität, unkontrolliertes Benehmen, Rebellion und sogar Revolution hervorrufen.”)

Die Texte sind nicht Hauptfaktoren für diese schrecklichen Auswirkungen der Rock Musik. Dr William J. Schafer sagt, dass “Rock Musik Kommunikation ohne Worte ist. Es kommt nicht auf die Ideology der Worte an.” Und Professor Frank Garlock sagt, “Die Worte lassen nur wissen, was die Musik schon aussagt...”

Für diejenigen, die nun argumentieren, dass die Musik selbst neutral ist und es eben nur die Worte ausmachen, ob es sauber oder unzüchtig zugeht, Dr Max Schoen schreib in seinem Buch “Die Psychologie der Musik”, “Musik ist der mächtigste Einfluss/Ansporn unter den Wahrnehmungs-Sinnen.

Ein Wissenschaftlicher Versuch über zwei Jahre hinweg hat folgendes gezeigt: Zimmerpflanzen die der Rock Musik ausgesetzt wurden sind alle jeweils nach einem Monat eingegangen.

Es ist sehr offensichtlich, die Auswirkungen von Rock sind Rebellion und Unmoral/Unzucht bei der Jugend. Wir müssen nur die negativen Veränderungen in unserer Gesellschaft seit der Ankunft von Rock Musik verfolgen, um zu sehen, wie schädlich Rock Musik ist.

Ein weiterer Versuch mit Mäusen, die der Rock Musik ausgesetzt wurden, hat folgendes Ergebnis gebracht:

  1. Excess branching of the Neuronal Dendrites (???)
  2. bedeutender Anstieg von MRNA (???)
  3. bedeutende Abnahme von Lernfähigkeit und Erinnerungsvermögen
  4. Hyperaktivität
  5. Aggression, (einige der Mäuse haben andere Mäuse aufgefressen)
  6. Unaufmerksamkeit

Dies zeigt deutlich, dass der Rythmus in Rock Musik Gehirnnerven kaputt macht und Verhalten negativ beeinflusst.

Die Zunahme von Gewalt, Unmoral/Unzucht, Drogenkonsum, Rebellion, kein Respekt gegenüber Autorität, Generationskonflikt, Selbstmord, Mord, Teenager-Schwangerschaft, sind Beweise von den Auswirkungen von Rock Musik. Und doch wollen wir uns selber weismachen, dass nichts damit verkehrt ist.

Wie kann so etwas teuflisches als christliche Musik verkauft werden? Warum verlangen wir danach, obwohl wir wissen, dass es teuflisch ist? – wir haben es an den Auswirkungen ja gesehen.

Genau, mich würde vor allem die Besetzung der babylonischen Bands interessieren, und warum man keine Artefakte (Gitarren und Drumsets) findet.

*ernst an

Du willst mir doch nich erzählen, die Ursprünge der Rockmusik seien in Babylon und Ägypten zu suchen?

0
@Lysosom

Den Text hab nicht ich erfunden. Denn hab ich von jemand bekannten erhalten, damit ich über meine musik mal nachdenke. ich höre metal, bevorzugt Death Metal. Ich bin der meinung, dass es in babylon keine richtigen bands wie wir sie kennen gab, sondern es waren rituale zu denen rockmusik ähnliche musik gemacht wurde.

0

Also so würde ich an Musik in Bezug auf Glauben nicht rangehn . Also ich wie ich es aus der Bibel sehe haben wir einen Musik freudigen Gott , den wir auch laut stark Preisen sollen . Ich glaub nicht so wichtig ist die Musikrichtung ehr wo rum gehts in den Text kommt es vom herzen ,Ja und wenn sollte es für Gott nicht das Problehm sein wenns Rockig ist . Mal im ernst wirds sich ein so Mächtiger Gott , der die Freiheit ist in so was zu machen ... liest doch selber mal Psalm 150 oder auch andere stellen in der Bibel , dorg geht es wohl sehr laut stark und wohl auch "Rock" mässig ab! Doch der Punkt ist der Höste wird gepriesen da bei ! Jawoll Ich geniesse christlichen Rock/Metal :)

0

Wieso sollte das denn nicht zusammenpassen? Glauben die Leute denn wirklich noch, dass Metaller alles böse Satanisten o.ä. sind? Ich bin selber Metalfan und kenne mich in der Szene wirklich sehr gut aus. Glaub mir, die meisten sind vollkommen harmlos, dann gibt´s noch die, die mit Satanismus und Co. gerne kokettieren, weil man sich damit irgendwie abhebt und halt auch Geld verdienen kann - und dann gibt´s halt ein paar wenig Geistreiche - aber die gibt´s in jedem Genre ... also wieso nicht auch christlichen Metal? Ist in den USA in manchen Gegenden ja auch schwer angesagt momentan;)

Als christlicher Metal wird Metal mit christlichen Texten bezeichnet. Er umfasst musikalisch fast alle Spielarten des Metal. Bands aus dem jeweiligen Stil werden häufig ohne den Zusatz „christlich“ klassifiziert. Eine Ausnahme davon bilden die beiden ausschließlich christlichen Subgenres White Metal und Unblack Metal.

http://de.wikipedia.org/wiki/Christlicher_Metal

Vorsicht Verteufelung! Wenn es um (theo)logische Ursprünge von Musik und im Speziellen Rock Musik geht, wäre meine klare Antwort, dass Musik von Gott kommt!

Musik (egal welcher Stil) kann nicht vom Teufel kommen, da er nichts erschaffen kann. Gott ist der Schöpfer, der Kreative, der sich alles ausgedacht hat: dabei ging er äußerst vielfältig zur Sache, wenn man sich mal allein die bunte Vielfalt der Tierwelt anguckt. Hier gibt es bereits extrem viele Unterschiedlichkeiten, die nicht jedermanns Geschmack sind - so ist es meiner Meinung nach auch bei Musik.

Das wir als Menschen Musik machen können, ist wiederum ein Teil der Ebenbildlichkeit Gottes, die wir von ihm erhalten haben: wir können auch etwas erschaffen und kreativ sein! Natürlich nie so enorm wie Gott, aber immerhin.

Der Teufel ist der Zerstörer, der der alles pervertiert, verdreht. Er hasst Musik, da es ein Geschenk Gottes ist. - Streng theologisch genommen kann es also gar keine satanische Musik geben!!! Musik kann zwar satanische Texte haben, aber das Musik (nicht der Text) satanisch ist geht nicht!!! Am Beispiel "Sex" (da es oben viel verwendet wurde): Sex kommt von Gott. Er hat sich das ausgedacht und es ist an sich heilig. Er hat sich dabei aber auch eine Ordnung ausgedacht, damit es in einem schützenden Rahmen bleibt. Der Teufel wiederum bedient sich gerne dabei und pervertiert diese Ordung. Resultate z.B. Vergewaltigungen, Kinderpornos. Trotzdem ist Sex an sich nicht zwangsweise schlecht (Gott sei dank, im wahrsten Sinne des Wortes ;-) ).

Ich persönlich höre sehr gerne härteren Metal (auch Death und Black) und bete Jesus damit an. Für mich ist das eine Ausdrucksform der Anbetung. Ich empfinde diese Musik als kraftvoll, mächtig, majestätisch, energiegvoll und einfach nur schön - und das sind alles Eigenschaften die für mich auf Gott hinweisen, da nur er der Allmächtige ist.

Großartige Antwort!

0

Es gibt einen Haufen christlichen Metal - am bekanntesten sind zb P.O.D. und Underoath, die sogar verdammt agressiven christlichen Metal(core) machen...

so aggressiv sind die nun auch nich im Vergleich zu anderen chrictlichen Metalcorebands wie zb. August Burns Red

0

heavymetal-musik halt mit christlichen texten. ein bisschen ungewöhnlich, aber wieso soll das nicht passen? bin sicher das kann auch funktionieren. werden halt auf der bühne keine gitarren, sondern holzkreuze o weihwasserbecken zertrümmert.. :-D

Wieso sollte das nicht zusammenpassen!?!?

Ich höre fast nur christliche Metalbands und kann mir nicht vorstellen, darauf zu verzichten. Meiner Meinung nach ist Metal die am besten geeignetste Musikrichtung, um Gott zu loben.

Die kraftvolle, majestätische Musik spiegelt wunderbar die Herrlichkeit und Macht Gottes wider und bleibt außerdem im Ohr/Kopf/Herz.

Außerdem: Gott hat die Musik erschaffen und in seinem wort steht, dass wir ihn mit jedem instrument preisen sollen. warum also nicht mit E-Gitarre und guturalem Singen?

Ich sag nur powerwolf... Attila (der sänger) Singt in einem  kirchenchor, ist zutiefst religiös wie die ganze band. Das wäre ja wie muslimisch und country passen nicht zusammen. musik hat rein garnichts mit religion zu tun.

Natürlich gibt es den - nur nicht mit satanistischen und glaubensverachtenden Texten. In meiner Gemeinde (Freikirche) finden sogar regelmäßíg Metalevents statt.

Auf lyrischer, textlicher Ebene gibt es so einige Bands. Was die Idee und das Instrumentale angeht ist es sicher ein Streitthema.

Wiso solte dass nich passen häh, solten christen nur piano Baladen oder so einschlaflieder machen oder WAS?

Oder geht so " GOOOOOOOOOOOOOOOOOT Got Kill your GOOODS my GOT stand around me ... YEARRRR I LOVE my ENEMIEEES!!!

Es gibt sowas. Und sage mir, was heute noch passt!!

Was möchtest Du wissen?