Gibt es Bücher über das zweite Buch der Poetik von Aristoteles?

1 Antwort

Dass es ein zweites Buch der Poetik gab, ist eine Vermutung v.a. auf Grund einer Bemerkung in der vorliegenden Poetik (1449 b 21) "Über die nachahmende Kunst in Hexametern (=Epos) und über die Komödie werden wir später sprechen", was im vorliegenden Werk nicht geschieht. 

Ob das an einer unvollständigen Überlieferung liegt (also ein "zweites Buch" verloren ging),  oder ob dieses 2. Buch nie geschrieben wurde (Aristoteles' Werke einschliesslich der Poetik sind nach allg. Meinung eher "Vorlesungsnotizen", die in dieser Form nicht zur Publikation bestimmt waren), ist offen.

Über den Inhalt eines zweiten Buches (falls es das gab), wurde v.a. auf Grund des sog. "Tractatus Coislinianus" spekuliert https://de.wikipedia.org/wiki/Tractatus_Coislinianus). Dieses Buch wurde je nachdem für ein selbständiges Werk eines späteren Aristotelikers gehalten, der die Komödie analog zu Aristoteles' erhaltener Tragödientheorie selbst behandelte, oder für das Werk eines Kommentators des Aristoteles (der das originale zweite Buch kannte), oder gar für dieses zweite Buch selbst.

Erste Literaturhinweise findest du in dem Wikipedia-Artikel.

Damit das Thema für eine wissenschaftliche Arbeit akzeptiert wird, solltest du  eher nicht das "2. Buch" (von dem wir nicht wissen, ob es überhaupt existierte) zum Thema machen, sondern z. B. den "Tractatus Coislinianus", bei dem dann ergebnisoffen die Standpunkte der verschiedenen Forscher diskutiert werden können. Oder du machst gleich Eco zum Thema und thematisierst, wie er die wissenschaftliche Diskussion als Romancier integriert.

Was möchtest Du wissen?