Gibt es Bücher die einen ermutigen nach bzh mit dem Krebs weiterzuleben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bücher mit Krebs gehen meistens leider nicht gut aus, deswegen würde ich nicht vorschlagen eins dieser Bücher zu lesen. In diesem Büchern geht es um Sterben und in 99 von 100 Fällen stirbt die Hauptperson oder jemand anderes. 

Das ist nicht besonders aufbauend vor allem wenn man bereits darüber nachdenkt aufzugeben. 

Ich weiß nicht ob das wirklich was helfen wird, aber es gibt Selbsthilfegruppen für Krebskranke. Vielleicht kann sie da mal hingehen. Meine Mutter hat auch eine Krankheit und sie hat einen Stammtisch organisiert, dass sie sich einmal im Monat mit Gleicherkrankten trifft und Essen geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum ein Buch?

Setz dich mit deiner Mutter zusammen und rede mit ihr!

Rede über früher, an was du doch noch besonders erinnerst

Rede über heute - lass sie an deinem Leben teilhaben!

Und rede über die Zukunft, deine Familienplanung (ich weiß nicht wie alt du bist), ihre Aufgabe als Oma, was sie dir noch beibringen muss ... Sag ihr einfach, das krebs sch***e ist- aber sie das Glück hatte das er erkannt wurde und die etwas dagegen machen kann, denn wer kämpft kann verlieren - das ist leider wahr!

Aber wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Und egal wie schlecht es deiner Ma geht, es gibt immer einen, dem es noch schlechter geht, der aber trotzdem den mut nicht verliert!

Daran soll die sich ein Beispiel nehmen!

Nicht an einem Buch, das legt sie eh schnell zur Seite!

Glaub mir, ich weiß wovon ich rede! Ich hatte nierenkrebs, meine Tochter war vier und meine Frau im vierten Monat mit unserem Sohn schwanger .., da gab es keinen Gedanken and aufgeben - ich wurde und werde gebraucht, und da gibt man nicht auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylovearehorses
23.06.2016, 19:34

sie verschließt sich komplett. und durch Bücher schöpft sie vielleicht neue kraft

0

Ich weiß nicht ob das so gut ist, aber "das Schicksal ist ein mieser Verräter" und "ein ganzes halbes Jahr"... Das letzte hat ein ziemlich trauriges Ende, vielleicht dann lieber doch nicht...?

LG jennjine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Kubas Granatapfel" von Luisa Francia und "Starke Medizin" von eben dieser Autorin haben mir sehr geholfen, mental wieder auf den Damm zu kommen!

Mut und Gelassenheit und meine besten Wünsche für Deine Ma!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, es ermutigt sie am meisten, wenn ihre Familie an ihrer Seite ist.

Das könnte kein Buch der Welt ersetzen.

Alles gute für deine Mama!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist bzh?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?