Gibt es Besitz wirklich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, Besitz ist real.

Denn sonst würden ja alle Gegenstände etc. allen zusammen gehören. Natürlich wird es auch in gewisser Weise vorgelebt dadurch das man nur mit eienr Währung an Eigentum bzw Besitz gelangt, aber selbst damals schon gab es ja ein Besitz.

Am Ende ist es jedem das seine ob er meint das Besitz real ist oder nicht, für jeden der etwas nicht mit Gott und der Welt teilen möchte, existiert der Besitz halt.

Inanspruchnahme gibt es auch bei den Tieren. "Mein Weibchen, meine Höhle, mein Ast, mein Essen, mein Rudel,..."

Was der Mensch geschaffen hat ist etwas, das Ansprüche dauerhaft erhält und schützt. Die Ansprüche sind unabhängig von körperlicher Überlegenheit.

Besitz ist sehr real.

Vor dem Staat konnte jeder nur das besitzen, was er selbst vor anderen schützen konnte. Jetzt garantiert der Staat den Besitz.

Dafür gilt heute der alte Spruch, "Das Vorrecht des Starken ist es, im Schlaf erschlagen zu werden", nicht mehr. Und das ist gut so.

Was ist wenn man etwas besitzt zb. ein Handy, es aber nicht beweisen kann und es geklaut wurde, reichen denn Zeugen die bestätigen das das Handy einem gehört um Maßnahmen einzuleiten.?

0

Im Leben ist "alles" nur geliehen, mitnehmen kann einmal niemand etwas

Was möchtest Du wissen?