Gibt es beruflich irgendwelche Einschränkungen, wenn man am liebsten überwiegend nur noch schwarz tragen möchte?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Manche werden vllt. komisch gucken oder sich fragen, wieso du nur schwarze Sachen trägst.. aber ich finde das nicht schlimm & außerdem solltest du dein Ding drehen und die Klamotten anziehen, die dir auch persönlich zusagen --------> und berufliche Nachteile sollten dadurch nicht wirklich entstehen, sofern man keinerlei Kundenkontakt hat.

Farbtupfer sind dennoch mMn recht schön & ich würde zumindest ein farbliches Accessoire zum schwarzen Outfit kombinieren, damit es nicht ganz so "drückend" wirken könnte mit Publikumsverkehr.

Alles Gute auch bei der Ausbildungssuche :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo CoolSkillet,

eine spätere Tätigkeit mit Kundenkontakt dürfte da bei beiden Berufen problematisch werden.

Nathan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du im öffentlichen Dienst keinen Publikumsverkehr hast, kannst du anziehen was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke nicht das es da zu Problemen kommen sollte, es sei denn du willst Arzt oder Krankenpfeleger werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also es gibt berufe da ist es sogar erwünscht^^

wenn es ein job ist wo keine arbeitsuniform verlangt wird dann ist es egal ob du schwarz rumläufst. es ist eine dezente und seröse farbe da sagt keiner was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jede/r stellt sich so ins abseits wie er/sie es  möchte .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?