Gibt es bereits ein Kombination aus LS-Schutzschalter, FI-Schutzschalter und Brandschutzschalter?

5 Antworten

Warum willst du das alles in ein 1-2TE breites Schaltgerät reingequetscht haben? Platznot im Verteiler?

Das Konzept funktioniert bei einem Überraschungsei auch nicht wirklich gut.

Du könntest mit so einem Gerät nur einen Stromkreis ausstatten und weißt nicht wirklich, welche der 3 enthaltenen Funktionen eines Tages dafür sorgt, dass du grübelnd davorstehst und überlegst, warum der Kipphebel immer wieder von Geisterhand nach unten springt.

Eine RCD kann aber auch in "groß" gleich mehrere Stromkreise abdecken. Deren Auslösen ist dann leichter vom Auslösen eines LSS zu unterscheiden.

Mache dir mal über einen größeren Verteiler Gedanken und dann isses egal, ob es das nun gibt oder nicht :-D.

Ich würde mir kein 3-in-1 kaufen :-D.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich schon mehrere Jahre damit.

hat deutliche Vorteile, ebenso wie ein rcbo besser ist als ein rcd + ls getrennt zu verbauen

0

Was verstehst du unter Brandschutzschalter? Meines Wissens wurde dafür die selbe Technik wie beim fi verwendet nur mit 300 statt 30mA. Somit erübrigt sich der Brandschutz bei einer oft existierenden Kombination aus LS und FI. Was es oft auch noch gibt sind allstromsensitive FI die auch gleichstrom leckströme erkennen genaueres über diese ist mir jedoch nicht bekannt.

Woher ich das weiß:Hobby – Bin seit einiger zeit Hobbybastler und 3D-Drucker besitzer.

nicht ganz... der brandschutzschalter (AFDD oder AFDD+) bitte nicht mit der Partei verwechseln, ob in der Anlage ein Störlichtbogen zwischen 2 Leitern oder in Reihe zur Last auftritt

der von dir erwähnte fehlerstromschutzschalter wird zwar in der tat teils zu brandschutzzwecken verbaut, ist aber nach wie vor ein fehlerstromschutzschalter und kein brandschutzschalter....

lg, Anna

PS: in den meisten fällen werden die 0,3 oder 0,5 Ampere RCD im TT Netz verbaut, um eine sichere abschaltung im fehlerfall zu gewähren, da der übergangswiderstand zwischen neutral- und schutzleiter ja doch was höher sein kann.

0

Vielen dank für die Information!

0

Sofern Du LS+FI+AFDD meinst, ja die gibt es als Einheit, Doepke,/Eaton. Die anderen Großen scheinen mindestens 2 Einheiten zur Abdeckung von allen 3 Funktionen vorzusehen.

Nein gibt es nicht die müssen Laut VDE getrennt sein

und warum?

0
@SnowHazard

Wenn du magst kann ich nach den Ferien mal meinen Praxislehrer fragen. Der hat 20 Jahre bei Siemens gearbeitet. Der weiß das. Ich weiß nur das es nicht erlaubt is

0

Was möchtest Du wissen?