Gibt es bereits die Möglichkeit sich vom Rundfunkbeitrag freistellen zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt die Möglichkeit sich befreien zu lassen, wenn man zum Beispiel Bafög bezieht oder ALG.

Ansonsten sieht's schlecht aus... Die Tatsache, dass du dir Angebote der öffentlich rechtlichen Sender nicht annimmst, hilft dir leider wenig. Früher konnte man sich noch breiten lassen, wenn man keine Empfangsgeräte hatte (Bekannte von uns hatten sich extra dafür dem Empfänger aus dem Fernseher ausbauen lassen, sodass sie nur Videos und DVDs schauen konnten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du nicht  die ÖR guckst mußt du zahlen. Das ist halt so.
Kennst ja sicher die neuen Festlegungen.
Aber du guckst ja sogar ab und zu. Vergleich das mal mit dem Internet.
Auch wenn du dir nicht alle Seiten im Internet anguckst. Mußt du deinen Anbieter den vollen Betrag zahlen.
Du willst doch nicht sicher so wie früher beim Internet üblich, eine Volumenabrechnung. Also ich halte 17 Euro für nicht viel.
Wenn man bedenkt was man für TV- und Radiosender hören kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du ein eigenes Einkommen hast, hast du keine Chance dich befreien zu lassen. Das haben auch schon einige vor Gericht versucht und sind gescheitert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frax18
23.04.2016, 20:24

Auch nicht bei Geringverdienern?

0

Was möchtest Du wissen?