gibt es beim PKW einen Benzin-Luft-Portionierer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das haben alle PKW Benzimmotoren. Beim Vergaßer ging es mit der Drosselklappe und dem negativen Überdruck im ansaugkanal. Den kraftstoff hat es förmlich angesaugt. Durch die mechanik wurde die menge leicht reduziert bzw. erhöht.

Bei den Einspritzanlagen regelt die kraftstofmenge bei den älteren Fahrzeugen das Steuergerät. Beispielsweise bei Single- und Multipointeinspritzung. Die Drosselklappe wird immer noch mechanisch vom Fahrer betätigt. Das Motorsteuergerät versucht nur die kraftstoffmenge an die Luftmenge anzupassen.

Bei den Modernen motoren wird die Drosselklappe, sowie die Einspritzanlage vom Steuergerät angatecktet. Der fahrer gibt mit dem Gaspedal nur noch ein elektrisches Signal an das Steuergerät. Alle Fahrzeuge mit ESP haben diese Ausführung.

Bei der Direckteinspritzung wird die Drosselklappe nur noch für die verbrennungsoptimierung eingesetzt. Oft ist dabei mehr sauerstoff im brennraum als kraftstoff, der verbrannt werden kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von checkpointarea
07.01.2016, 23:56

Die Anmerkungen bedürfen ein paar Erläuterungen. Die im Absatz 3 als "moderne Motorentechnik" bezeichnete elektrische Ansteuerung der Drosselklappe wird tatsächlich schon seit rund 20 Jahren eingesetzt, die letzten Motoren ohne diese Technik sind vor ein paar Jahren ausgemustert worden (günstige Kleinwagen).

Absatz 4 deutet an, dass jeder direkt einspritzende Motor automatisch auch einen Magerbetrieb ("mehr Sauerstoff im Brennraum, als verbrannt werden kann") hat. In Wirklichkeit ist es so, dass mager laufende Ottomotoren aktuell eine echte Seltenheit darstellen, die meisten Direkteinspritzer laufen nicht mager, haben also keinen Sauerstoffüberschuss. Dies hat Abgasgründe.

1

Ja, das nennt man bei modernen Motoren Einspritzanlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der früheren Technik war das der Vergaser. Bei aktuellen Ben1zinmotoren erledigen das Sensoren, die entsprechende Magnetventile betätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isoldeklein
07.01.2016, 19:21

Nicht die sensoren betätigen magnetventile. Das macht das Steuergerät.

1

Was möchtest Du wissen?