Gibt es beim Menschen ein genetisches Gedächtnis?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, gibt es. Ich finde die Studie grad nicht (ich habe aber auch nur 10 Sekunden gegoogelt...), aber man hat Leute untersucht, deren Eltern im 2. Weltkrieg aus zerbombten Häusern fliehen müssen, und Brandgegruch löst bei diesen Leuten einen höheren Angst/Panik-Level aus als bei einer Kontrollgruppe.

Bei der Epigenetik geht es um Veränderungen der Aktivität von Genen durch äußere Einflüsse.

Diese Veränderungen können auch unter Umständen vererbt werden, das käme einem genetischen Gedächtnis wohl am nähesten.

Tatsächlich beweisen verschiedene Forschungen, Erlebnisse und Verhältnisse der Eltern (oft lange vor der Geburt des ersten Nachkommen) können Einfluss auf den Nachwuchs haben. Diese Nachweise sind jedoch wie vieles andere noch nicht erklärbar.

Was möchtest Du wissen?