Gibt es beim Arbeitslosenamt in Bern eine Sperrfrist von Arbeitslosengeld wenn man selbst kündigt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, bei Selbstkündigung kann die Arbeitslosenkasse bis zu 60 Sperrtage = 12 Wochen verhängen.

Falls Du eine gute Begründung für Deine Kündigung hast, "kann" sich die Zeit eventuell verkürzen aber da müssen schon wirklich nachweisbare, massive Gründe vorliegen!

Es gibt dabei keine regionalen Unterschiede aber es gibt unterschiedliche Arbeitslosenkassen, die auch unterschiedlich entscheiden !!! Welches regional die beste Arbeitslosenkasse ist, bekommt man aber erst auf dem RAV mitgeteilt, wenn man bereits Arbeitslos ist.

Ich würde Dir bei der momentanen Arbeitslage in der Schweiz raten, zuerst einen neuen Job suchen und dann kündigen. Vor allem, falls Du aus Deutschland sein solltest, ist es im Moment enorm schwierig, da natürlich zuerst die Schweizer Arbeitslosen im Job bevorzugt werden.

Ich bin selbst in die CH eingewandert und weiss sehr genau, was z.Zt. auf dem Arbeitsmarkt abgeht.

Hier noch einiges zum nachlesen:

http://www.ktipp.ch/beratung/1017970/Angestellteamkuerzeren_Hebel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist überall gleich, sperrzeit beträgt 3 monate, in dieser zeit bekommst du aber leistungen vom hartz4 amt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bitmap
15.11.2009, 15:51

''in dieser zeit bekommst du aber leistungen vom hartz4 amt...''

Das bezweifle ich.

0

Ich danke für eure schnellen Antworten. Ich weiss jetzt Bescheid, danke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kann dir hier http://hallo-schweiz.ch/forum/ jemand zu deiner Frage was sagen.

Bei gutefrage.net gibts nicht so viele schweizer user.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?