Gibt es bei Minijob Brutto?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest dazu eine Abrechnung bekomen da kannst du sehen ob irgendwas abgetogen wurde.

Eigentlich ist bei 450€ Jobs Brutto = Netto ... man muss sich dabei jedoch von der Rentenversicherung befreien lassen sonst wäre dein Netto etwas geringer.

So hohe Abzüge das aus 212€nur noch 96 würden gibt es jedoch nicht. Irgendwas haben die anders abgerechnet als du denkst .. Frag einfach beim nächsten Arbeiten nach.

Ja hab grad den Arbeitsvertrag gelesen da stand sie machen von der Rentenversicherung keinen Gebrauch.

Vielleicht haben die grad nur den Ersten Tag überwiesen ich kamm am ersten Tag auch entwas später weil ich mich in der Großen Firma erst zurecht finden musste.

0
@JohnCena77

Das war auch meine Überlegung .. kam allerdings nur auf Grob 7,5 Stunden .. aber wenn du später gekommen bist könnte das passen.

Eventuell hast du grade am Stichtag angefangen. Je nachdem wann die Gehälter abrechnen könnte das passieren. Es wäre aber plausibel. Bei einer großen Firma würde ich eigentlich erwarten das du eine Abrechnung gerne per Post bekommst dort kannst du dann nachvollziehen was sie gerechnet haben.

Wenn ich mich nicht irre musst du was unterschrieben haben um dich von der RV zu befreien? (Früher wars genau andersrum da musste man aktiv sagen man will zusatzbeitrag zahlen)

1

Nein ich musste nichts unterschrieben das stand schon so im Arbeitsvertrag das sie von der RV keinen Gebrauch machen.

0
@JohnCena77

Hm ok dann war das wohl zusammengefasst :) wir bekommen sowas immer in 2 Teilen :D aber die werden wissen was sie machen

1
  1. Minijobs sind rentenversicherungspflichtig. Der Arbeitgeber muss 3,7% vom Lohn einbehalten und an die Deutsche Rentenversicherung abführen. Dies kommt deiner Rente zu Gute.
  2. Arbeitgeber dürfen Hursensöhne sein und die pauschale Steuer von 2% auf den Arbeitnehmer abwälzen.
  3. In welchem Monat wurde das ganze erarbeitet und auf welchem Zeitraum erstreckt sich die Abrechnung?

In diesem Monat hab ich angefangen vorletzte und letzt Woche jeweils am Samtag hab ich pro Tag 8 stunden gearbeitet im Arbeitsvertrag steht 13,26 Brutto Pro Stunde. Habe heute 96 Euro auf mein Konto überwiesen bekommen für die 2 Arbeitstage müsste es eigentlich 212 Euro sein Pro Tag also 106 war am ersten Tag etwas später vielleicht wurde dann entwas abgezogen und vielleicht heute nur der Betrag für den Ersten Tag überwiesen was ich zwar ein bisschen kommisch finde aber okay.

0

Einen 450euro Job kann man 

A) pauschal versteuern, dann ziehen sie dir x% ab. Der Arbeitgeber hat dabei Abgaben von bis zu 31% und du 3.7%

B) auf Steuerkarte, dann ist er komplett steuerfrei. Geht aber nur wenn du selbst irgendwie krankenversichert bist (Student/in) etc. 


Variante a ist auf den ersten Blick teurer, taucht aber nicht als Einkommen auf der Lohnsteuer Karte auf. Sinnvoll, wenn du Student/in bist und hohe Ausgaben für das Studium als Werbungskosten vortragen willst. Dabei wird ein nicht eingetragenes Einkommen auch nicht gegen gerechnet. 


Letztendlich war eure Verhandlung des Lohns auf brutto Ebene und offenbar nicht = netto. 

Ich bin noch Schüler

0

Minijob hilfe 450 euro rewe

Hallo, habe einen Minijob bei REWE, die zahlen mir im ersten Monat (hab im januar angefangen) nur 16 stunden aus obwohl ich 55 gearbeitet habe. Bekommen dann diese Überstunden im Februar ausgezahlt. Habe nur 120 Euro für den Januar statt 471 bekommen. Somit bekomme ich für den Januar im Februar 351 euro(Überstunden) und das verdiente geld vom Februar. Das sind dann knapp 800 euro obwohl ich ja nur 450 euro verdienen darf, sonst muss ich die Sozialversicherung zahlen oder ? Ich finde das ziemlich unfair

...zur Frage

wieviel Arbeitsstunden pro Woche bei 450 Euro Minijob

wenn ich richtig rechne, so beträgt mit Einführung des Mindestlohns die Arbeitszeit bei einem 450 Euro Job genau 13.235 Std. pro Woche. welche Arbeitszeit fordert denn nun der potentielle Arbeitsgeber bei einem Bruttolohn von 450 Euro? Ich unterstelle: wenn - der Einfachheit halber rechne ich mal 10 Stunden die Woche, weil 8.50 E Mindestlohn ja nun niemanden wirklich vom Hocker reißt... - diese genannten 10 Stunden im Kontext zu den 450 Euro den 4. Teil ausmachen einer übrlichen Wochenarbeitszeit, nämlich 40 Stunden, der Minjoblohn mit brutto 450 Euro viel zu niedrich angesetzt ist! Denn für 1800,-- Euro brutto Monatslohn ( 450 x 4) wird ja wohl keiner, und am wenigsten die, die da im Glashaus sitzen und mit Steinen schmeißen , auch nur im Traum daran denken (eher Alptraum) zu arbeiten..

der Mindestlohn müßte noch höher angesetzt werden, nicht niedriger, wie manche kümen, weil man mit 8.50 Euro nicht wirklich was bewegen kann, dafür aber Superleistung vom Arbeitgeber erwartet wird. Ich würde sagen, nach Branche unterschiedlich und Grundsatz muß bleiben: für die glücklichen, die durch Arbeit eben nicht reich werden müssen, ist das keine große Summe...

...zur Frage

Ist der Betrag bei einem Minijob (450 Euro-Job) brutto oder netto?

Hallo.

Ich habe ab juli 2013 einen 450€-Job. Ist die Verdienstmöglichkeit von 450 € ein Brutto- oder ein Nettobetrag?

Ich freue mich auf eure Antworten.

Gruß

Basti.

...zur Frage

Kann ich beim gleichen Arbeitgeber nochmals einen Minijob auf 450 Euro Basis machen?

Ist das dann auch steuerfrei, oder überhaupt zulässig?

...zur Frage

Kann ich einen 450 Euro Minijob plus eine Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung unter 450 Euro ausüben?

Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier jemand helfen, denn das Thema ist tougher als es aussieht. Also:

Ich bin Student über 25 und entsprechend auch studentisch krankenversichert für schlappe 80 Euro im Monat. Durch die studentische Versicherung ist meine Arbeitsleistung auf 20 Std die Woche gedeckelt. Einen guten Werksstudentenjob habe ich nicht, stattdessen bislang einen 450 Euro Minijob, der mir gut 12 Std die Woche abverlangt und bei dem ich im Grunde jeden Monat "das Geld voll mache". Das reicht mir jedoch nicht.

Wie also mehr Geld verdienen ohne eine Werkstudentenstelle zu suchen? Ich habe mir einen weiteren Minijob gesucht, und möchte diesen jedoch in Absprache mit dem Arbeitgeber nicht als Minijob anmelden, sondern als Praktikum bzw. ganz normal Sozialversicherungspflichtige Stelle, die nach Stunden bezahlt wird. Krankenversichert bin ich in diesem Fall dann also über diesen zweiten Job (wie jeder andere Arbeitnehmer auch, sowie Azubis und Praktikanten) und NICHT mehr studentisch. Aber hier die interessante Frage: ich werde unter Umständen manchmal weniger als 450 Euro in diesem zweiten Job verdienen. So sieht dann ein typischer Monat beispielsweise wie folgt aus:

1. Job (Minijob) 450 Euro

2. Job ("Praktikum") 350 Euro BRUTTO, abzgl. Sozialversicherungen, u.a. Krankenkasse

Nun fragt man sich evtl wieso ich das mache. Ganz einfach: die Abzüge bei den 350 Euro sind überschaubar und vor allem ist der Krankenversicherungsbeitrag in dem Fall weit günstiger als die 80 Euro studentische Krankenversicherung. UND ich kann mehr als 450 im Monat verdienen, sowie die 20 Std pro Woche Deckelung entfällt ebenfalls.

Die Frage goldene Frage ist nun: geht das so? Kann ich einen 450 Euro Minijob plus eine Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung UNTER 450 Euro ausüben?

...zur Frage

Steuererklärung bei hauptjob minijob und honorarbasistaetigkeit?

Hi, ich arbeite 15 Std die Woche 900 brutto, dazu ca 4 Std die Woche als nachhilfe Lehrer auf honorarbasis ca. 200 Euro im Monat und nun habe ich einen minijob ca. 200 Euro im Monat.

Ich bin Steuerklasse 2, muss ich wenn ich alles zusammen rechne steuern zahlen? Eigentlich ja nicht oder, mein hauptjob ist unter 1200 Euro brutto also steuerfrei und der minijob unter 450 Euro auch, ebenso steuerfrei und der Job auf honorarbasis ist 2400 brutto max pro jahr, also auch steuerfrei. https://www.smartsteuer.de/online/steuertipps/nebenberufliche-arbeit-auf-honorarbasis/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?