Gibt es bei der Telekom so etwas wie Fast Ping?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ach ja grad gelesen:

Die Telekom bietet seit 1. Oktober 2009 kein Fastpath mehr für Neukunden an, siehe dazu den Artikel Telekom bietet Fastpath nicht mehr für Neukunden an. Wer als Bestandskunde jetzt Fastpath hat und seinen Telekom-Tarif wechseln möchte, wird Fastpath verlieren. Nur wer als Fastpath-Kunde an seinem Tarif nichts ändert, wird Fastpath behalten können. Die Telekom begründet das Abschalten der Option mit der Störungsanfälligkeit von Fastpath-Leitungen. Bei Geschwindigkeiten bis 6.000 kbit wird nun also immer Interleaving geschaltet, in der Regel mit Pingzeiten von 50 bis 60 Millisekunden, während sie bei einer DSL 3000-Leitung mit Fastpath bei 10-18 Millisekunden lagen. Bei DSL 16.000 gibt es bei der Telekom Low-Interleaving, damit sind Pingzeiten von ca. 28 bis 40 Millisekunden möglich.

dreamer123123 25.03.2012, 17:52

perfekt, dem kann man nichts mehr hinzufügen, so ist es und so bleibt es

0

Fastping is in der heutigen Zeit nicht mehr sinnvoll. das war noch zu Zeiten von ISDN sinnvoll aber mit DSL hat es keinen mehr. Deinem ping nach hast du vlt DSL 3000- 6000

Und damit is das normal und locker ausreichend um alles zu spielen. Ich spiel mit nem 60- ping tournaments in css...

Fast Path heisst das bei der Telekom und kostet 1€ zusätzlich monatlich.

dreamer123123 25.03.2012, 17:27

falsch, siehe meinen kommentar

0
CodeNascher 25.03.2012, 17:32
@dreamer123123

Wenn er nur DSL 1000 hat ist das gar nicht so falsch. Sicherlich ist es bei DSL 16000 nicht sinnvoll.

0
dreamer123123 25.03.2012, 17:53
@CodeNascher

wenn man keine ahnung hat, sollte man besser nichts schreiben, das gibts nicht mehr, kapiers endlich

0

Fast path ist seit etlichen Monaten nicht mehr bei der Telekom buchbar, nur Bestandskunden die es vorher schon hatten können es weiterbetreiben.

Was möchtest Du wissen?