Gibt es bei einer finanziell schlecht gestellter Familie die Möglichkeit auf Kostenübernahme auf einen Platz im Pflegeheim für einen Familienangehörigen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sofern ein Haus vorhanden ist muss das erst mal zu Geld gemacht werden.

Finanziell schlecht gestellte Menschen besitzen weder Einkommen noch ein Eigenheim, für diese Menschen gibts dann auch finanzielle Unterstützung.

Wenn dein Vater jedoch jeglichen Arztbesuch vermeidet, gibts sowieso nichts,er müsste ja erst mal begutachtet werden um festzustellen welche Pflegestufe er hat.

Wenn das Haus schon 10 Jahre in deinem Besitz ist, dürfte das Amt da nicht mehr drankommen.

http://m.focus.de/finanzen/steuern/hohe-pflegekosten-wenn-sich-das-sozialamt-das-geschenkte-haus-holt_aid_981309.html

LG 

Kommentar von mondfee08
22.04.2016, 21:32

Das Haus bekam meine Mutter als alleinige Hausbesitzerin von ihreren verstorbenen Eltern vererbt,vor ca. 6 Jahren.

0
Kommentar von mondfee08
23.04.2016, 20:33

Er kam aus gesundheitlichen  Gründen damals in Frührente und bekommt nur eine halbe Rente ausbezahlt.Er ist im.Alter zwischen  35 und 40 Jahren  in Frührennte gekommen .

0

Was möchtest Du wissen?