Gibt es bald keine Sms mehr?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Joyn heisst der Dienst.

Simsen bringt den Netzbetreibern kein Geld. ICQ, Whatsapp, iMessage, Nimbuzz etc "klauen", nach Meinung der Netzbetreiber den Mobilfunkkonzernen Einnahmen.

Geplant ist, dass alle vier grossen Netzbetreiber( in Deutschland wohl bald nur noch 3( O2,Vodafone, Telekom) an ihre Tarife SMS-Flats & Datenflats hängen. Der Kunde darfs bezahlen. Es gibt dann auch keine Handys mehr, sondern nur noch Smartphones( so sieht zumindest der Plan aus) Diese Smartphones haben als App Joyn vorinstalliert und die Nutzung ist mit einer SMS-Flat kostenfrei. Joyn ist ein kostenpflichtiger Messenger für alle Anderen. Vorteil: Die Nutzung wird anders als bei Nimbuzz &WhatsApp nicht vom Datenvolumen von max 300 mb abgezogen. Nachteil: Der Dienst ist kostenpflichtig, ausser für Flat- Abonenten. Eplus und O2 wollen erst die Erfahrungen von Vodafone & der Telekom abwarten... was auch immer das bedeuten soll....

Bei einigen Smartphones heißt es bereits "Kurznachricht" und nicht mehr "SMS". Wenn das jeder Softwarehersteller so umschreibt, gibt es die bald wirklich nicht mehr - zumindest unter dem Namen "SMS".

Verdienen wollen die Mobilfunkanbieter jedoch trotzdem - und die SMS ist eine der größten Einnahmequellen. Deswegen gehe ich davon aus, dass es die SMS-Funktion selbst auch in Zukunft geben wird. Vielleicht günstiger.

Ich habe WhatsApp und schreibe trotzdem ab und zu Sms .. Hrm. Nein, ich denke nicht, dass es abgeschafft wird.

nja da ja Flatrate am Handy immer öfter gibt, kann ich mir schon vorstellen, das Soziale netzwerke und WhatsApp die SMS verdrängen .... aber nicht so schnell!

denke nicht das die sms abgeschafft wird, gibt noch zuviele dumbphones, ausserdem , wenn einer die sms abschafft dann wird es einen anderen geben der sie wieder anbietet.

Was möchtest Du wissen?