Gibt es auch radikale christen?

13 Antworten

Na klar gibts die! Amische, Pfingstler und Charismatiker, Evangelikale Christen, christliche Fundamentalisten. Gruppenmitglieder wie zB. (es gibt da mehr) des Ku-Klux-Klans haben sich stets ebenfalls als gute Christen bezeichnet und bei Ihren Taten keinen Konflikt zur Bibel gehabt (da Kanaan - einer der 3 Söhne Noahs von Gott verflucht und schwarz gemacht wurde).

Aber ganz allgemein: Die verschiedenen Glaubensbücher unterscheiden sich nicht wirklich von einander. Sie wurden nur zu verschiedenen Zeiten geschrieben.

Altes Testament (Judentum): 250 v. Chr. (Septuaginta.), 100 v. Chr. (Tanach) Neues Testament (Christentum): So ab 50 n. Chr. erste Texte Koran: So ab 610 n. Chr. erste Verse

Meine Meinung: Letztendlich wurde je nach Fortschritt der Menschheit mehr Regeln und Erfahrungen in diesen Büchern zusammengefasst, um in einem kleinen Rahmen eine Ordnung und Gerechtigkeit zu schaffen wo keine war.

Nein, diese Eigenschaft ist nur uns Moslems vorbehalten, zumindest aus christlicher Sicht. Die Christen sind das friedfertigste und zufällig auch best bewaffneste Volk der Erde. 

"Radikal" kommt von Lateinisch radix, Wurzel. Radikal bedeutet also "von Grund auf anders" oder so ähnlich. je nachdem, was du mit "radikal" meinst, sieht die Antwort unterschiedlich aus.

Es gibt Leute, die sich sehr konsequent nach dem richten, was sie von der christlichen lehre verstanden haben und so radikal anders sind als die Mehrheitsgesellschaft. Hier wurde schon Franz von Assissi genannt, ein anderes Beispiel wären die Amischen (amish people).

Oft wird "radikal" mit fanatisch und gewaltbereit assoziiiert. Solche Leute gibt es in jeder größeren Gruppe, bei Atheisten, Buddhisten, Christen und so weiter quer durchs ABC ;) V.a. in der ehemaligen dritten Welt gibt es da zuweilen bedenkliche Beispiele.

Was möchtest Du wissen?