Gibt es auch Meerschweinchen die gerne kuscheln?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo HerrDerDiebeFan,

ich betone bei gf immer, dass Meerschweinchen keine Kuschel- und Schmusetiere sind. Das ist auch grundsätzlich so. Mein eindringlicher Hinweis ist v. a. an Leute gerichtet, die von Meerschweinchen nicht viel verstehen, die sich Meerschweinchen zulegen wollen oder gerade zugelegt haben.

Man sollte keinesfalls die Erwartungshaltung haben, dass man mit einem Meerschweinchen kuscheln kann. Das ist in den allermeisten Fällen ein Zwangsstreicheln und das Schweinchen verfällt in eine Art Schockstarre. Das wird von vielen Menschen falsch interpretiert.

Ich will mit meinem eindringlichen Hinweis vermeiden, dass ein Tier ständig nach Lust und Laune womöglich aus einem Käfig gezerrt wird und diese Streicheleinheiten über sich ergehen lassen muss, die für das Tier nur Stress bedeuten und unter denen es leidet.

Wer sich mit Meerschweinchen gut auskennt und sehr viel Empathie für seine Tiere aufbringt, erkennt aber sehr wohl den Unterschied, ob ein Tier es über sich ergehen lässt oder tatsächlich genießt, wenn es auf dem Schoß sitzt.

Ich hatte auch schon Schweinchen, die es absolut genossen haben, auf dem Schoß zu sitzen. Ich bin mir sicher, sie fühlten sich wohl und geborgen. Oftmals haben sie mit geschlossenen Augen geschlafen und die Hinterbeine weggestreckt, vollkommen tiefenentspannt. Wenn ich mich bewegt habe, haben sie kurz aufgesehen, um gleich danach weiterzuschlafen. Manchmal tat es mir dann leid, wenn ich aus Zeitgründen das Tier aufwecken und ins Gehege zurücksetzen musste.

Das geht mit vielen Schweinchen überhaupt nicht. Hierfür muss man ein Gespür haben. Manche sind vollkommen zutraulich, sie wollen aber nicht angefasst werden. Hier halte ich erforderliche Untersuchungen, Behandlungen, auch so kurz wie möglich. Ich erkenne, dass sie schnellstmöglich von mir weg wollen und zurück ins Gehege zu ihren Artgenossen wollen. Das muss man erkennen können und immer respektieren.

Ich hatte auch - entgegen häufiger Aussagen hier im Forum und evtl. bei diebrain - Schweine, die sehr gerne miteinander gekuschelt haben. Hier hat durchaus alles gestimmt: Sie hatten weder Stress noch Angst, hatten absolutes Vertrauen in ihre Umgebung, waren nicht krank, hatten genug Platzangebot und genug andere Unterschlüpfe als Alternative. Dennoch sind sie dicht an dicht mit Körperkontakt nebeneinandergelegen, schlafend, vollkommen entspannt.

Manchmal ging der Wunsch nach Körpernähe von einem Schweinchen aus und das andere Schweinchen hat es geduldet, aber nie umgekehrt die Nähe des anderen gesucht. Manchmal hatten sich zwei Schmuseschweine gefunden und gegenseitig die Nähe des anderen gesucht.

Ich hatte mal ein Weibchen, das zunächst in einer Gruppe mit einem Kastraten gelebt hat. Sie hat sich hier nicht wohl gefühlt, unter der Konstellation gelitten und ich musste sie trennen. Sie war schon einige Jahre alt und ich habe sie mit einem recht alten Weibchen vergesellschaftet. Das Weibchen hat immer die Nähe der Alten gesucht, wäre am liebsten in sie hineingekrochen. Sie hatte keine Angst, sie hat bei der Alten immer ganz entspannt geschlafen. Die Alte war sehr eigenständig und hat die Nähe des Weibchens nicht gebraucht, aber geduldet.

Als die Alte gestorben war, habe ich das Weibchen mit einem Kastraten vergesellschaftet. Hier hatten sich zwei Schmuseschweine getroffen. Von der ersten Minute an saßen und lagen sie die meiste Zeit dicht beieinander, Kopf an Kopf oder aneinandergeschmiegt. Sie hatten keine Angst.

Ich hatte auch andere Schweinchen, die gerne miteinander gekuschelt haben. Hierbei hatten die Tiere immer eine sehr innige Beziehung zueinander, was auch an der Trauer erkennbar war, wenn ein Tier starb.

Ich kenne natürlich auch die Situation, wenn zwei Schweinchen nur aus Angst zusammen in einem Haus sitzen. Wenn ich zur Zeit das Gehege mache, flüchten auch zwei Schweinchen in ein größeres Haus und sitzen dicht zusammen in der letzten Ecke. Das ist akute Panik und nicht mit den Situationen vergleichbar, die ich beschrieben habe.

Hier im Forum und wohl auch bei diebrain & Co. (habe ich bisher nicht nachgesehen, was zu dem Thema geschrieben wird) werden häufig sehr pauschal Behauptungen aufgestellt. Ich halte seit vielen Jahren Meerschweinchen und beschäftige mich sehr viel mit ihnen. Ich denke, dass ich jedes einzelne Tier seinem Charakter und seinen Bedürfnissen entsprechend sehr gut einschätzen kann. Ich habe eine sehr tiefe Beziehung zu jedem einzelnen meiner Tiere.

Ich denke, dass ich bei jedem Tier erkennen kann, ob es sich in einer Gruppe oder mit einem Partnertier wirklich wohl fühlt oder die Situation halt erträgt, aber nicht wirklich glücklich ist. Darauf gehe ich ein. Genauso mit Streicheleinheiten. Man muss unbedingt erkennen, wenn ein Tier das nicht will und es respektieren.

LG Goldsuppenhuhn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte ein Tier, welches noch nicht einmal Körperkontakt mit seinen eigenen Artgenossen pflegt (oder nur in seltenen Fällen) es mögen von dir angefasst und bespaßt zu werden. Du interpretierst das Verhalten auch leider vollkommen falsch. Sich lang machen, gähnen, brommseln usw sind alles "abwehrhandlungen" um dir zu zeigen "Lass das bitte". Brommseln ist ja auch Imponiergehabe oder Beruhigungslaut (je nach Situation) und kein Zeichen für Wohlbefinden. 

Das auf einen drauf klettern und die Hand anstupsen ist auch eher kein Zeichen davon das er gestreichelt werden will. Er weiß einfach das du Futter bringst und fordert dieses damit ein. Machen 2 meiner Jungs auch wenn ich im Gehege auf dem Boden sitze. Da wird mir dann auch mehr oder weniger auf den Schoß geklettert oder meine Hand angestupst und beknabbert wenn ich nicht aufpassen ;) Anfassen lassen sich aber ALLE 11 Schweine nicht. Nur unser Chef ab und an mal kurz an der Nase im Gehege wenn er denn Lust drauf hat. Ansonsten fang ich sie nur 1x die Woche zum TÜV raus und halte den auch sehr kurz (maximal 2min und da ist dann Fell- und Krallenstutzen schon mit drinnen)

Wenn du dein Meeri wirklich liebst dann lass es im Gehege bei seinen Artgenossen (ich hoffe ja stark das dein Gizmo noch andere Artgenossen hat) und nimm ihn wirklich nur zum TÜV 1x die Woche raus. Du kannst ihm ja im Gehege an der Nase kraulen oder hinter den Ohren wenn er das gut findet. Aber nicht zum Kuscheln aus dem Gehege nehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er fühlt sich von dir unterdrückt (zeigt sich zb oft durch das flach machen) und versucht dir zu gefallen. Die Laute die er macht sollen dich darauf hinweisen, ihn endlich in Ruhe zu lassen, er versucht dir zwar zu gefallen, genießen tut er das aber nicht. Wer würde sich unterdrückt schon wohlfühlen? Er hat aufgegeben sich zu wehren.

Meerschweinchen die artgerechte behandelt werden, zappeln beim hochnehmen (weil sie Todesangst haben, es einfach nicht mögen), schmeißen den Kopf nach oben und zeigen zusätzlich mit den Gebrommsel, dass du Abstand halten sollst.

Meerschweinchen mögen keinen engen Kontakt, auch nicht zwischen Artgenossen, wenn doch, dann aus Unsicherheit, Stress oder weil bei falscher Haltung kaum Platz zum Ausweichen ist. Selbst beim Schlafen halten sie Abstand. Anders kennen es diese Fluchttiere nicht. Sie bekommen gerade mal kurz nach der Geburt die nötigsten "Kuscheln"einheiten.

Kannst du irgendwo bei DieBrain.de nachlesen. Ich glaub einen ausführlicheren Artikel gibt es unter "Kuscheln?" oder "Hochnehmen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skogen
30.07.2016, 15:00

Ach im Übrigen, das heißt natürlich nicht, dass man sich komplett distanzieren soll. Ich wollte lediglich auf die falsche Interpretation aufmerksam machen. Wenn sich dein Meeri in deine Nähe legt, dann darfst du natürlich streicheln, auch kann man sie an das Hochnehmen gewöhnen, allerdings finde ich das unnatürlich (und ist ja erzwungen, mit Stress verbunden) und deshalb werden sie bei mir nur per Transportbox hochgenommen. Hast du nur ein Meerschweinchen?

0

Hallo.

Hälst du das Schweinchen alleine? Das würde das Verhalten des Schweinchens erklären.

Ansonsten sind Meerschweinchen Fluchttiere, daher haben sie vor allem Angst was von oben kommt, auch wenn du deine Hand von vorne auf es zu bewegst. Ich denke nicht, dass das Schweinchen das genießt,  es erduldet das Ganze eher weil ihm nichts anderes übrig bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Meeris sind keine Kuscheltiere es sind beobachtungs Tiere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die gibt es zwar selten aber ja, ich habe auch so eine Kuschel Maus zu Hause

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte damals eins der hat auch gerne gekuschelt.Wenn er sich gefreut hat hat er geqiuet und ist so seltsam gesprungen beim laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es Meerschweinchen die gerne genuschelt werden. Welches Tier bekommt den nicht gerne mal etwas Aufmerksamkeit. Jedenfalls lassen meine sich gerne mal kuscheln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?