Gibt es auch ein zu viel an Obst?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Empfehlenswert ist die Formel "Five per day", wobei 5 die Anzahl an Portionen von Gemüse und Obst (zusammengerechnet) ist. Dabei wären 3 - 4 Portionen Gemüse und 1 - 2 Portionen Obst am besten.

Aber man kann das auch von Tag zu Tag mit großen Toleranzen variieren.

Kritisch wird es, wenn durch den hohen Obstkonsum die anderen Nahrungskomponenten ins Hintertreffen geraten und es hier zu Mangel kommt, z.B. Eiweißmangel oder Mangel an fettölslichen Vitaminen.

Auch sollte der Fructosekonsum nicht zu hoch sein. Fructose wird insulinunabhängig verstoffwechselt und lagert sich nach Umwandlung in der Leber als Fett ein.

Sämtliche negativen Wirkungen von Fructose (Fruchtzucker) kannst du hier nachlesen:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/fruchtzucker.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
17.06.2017, 11:16

Erstens: Die "5 am Tag"-Empfehlung ist nicht durch irgendwelche wissenschaftlichen Studien gestützt, das haben sich Experten vor 20 Jahren mal ausgedacht, als man dachte, ein erhöhter Konsum von Ballaststoffen würde vor Darmkrebs schützen.

Als man dann mal wirklich eine Studie machte (die große EPIC-Studie), stellte sich heraus: Es bringt nichts. Leute, die viel Obst und Gemüse essen, haben nicht weniger Darmkrebs als andere. Man hat trotzdem die Empfehlung nicht revidiert, warum auch immer.

Und zweitens: "Zentrum der Gesundheit" ist eine absolut unseriöse Verkaufsseite für überteuerte Nahrungsergänzungsittel. Deren Empfehlungen sind rein profitgetrieben und sollten nicht als Quelle herangezogen werden.

1
Kommentar von Mikkey
17.06.2017, 11:26

Wozu diese Desinformation?

Fructose ist natürlicherweise in Obst und Gemüse enthalten und in dieser Form nicht schädlich

Zitat aus dem von Dir verlinkten Artikel.

0

Laut Ernährungspyramide darf man 2 bis 3 Portionen, und 5 Portionen Gemüse, wobei 1 Portion einer locker geschlossenen Handvoll entspricht.

Wobei grundsätzlich wohl Äpfel gesünder sind als Bananen, auch wegen der Ballaststoffe.

Auch die gesündesten Sachen sind im Übermaß nicht mehr gesund, man wird ja dann was anderes weglassen und irgend einen anderen Mangel haben.

Aber wenn man sich tageweise nur von obst ernährt, wird das ganz sicher nicht schaden, was man  z. B. an Vitaminen zu viel bekommt wird ja wieder ausgeschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es ach bei Obst ein Zuviel. Allerdings macht sich das lange vorher duch ein Völlegefühl bemerkbar.

Du kannst davon ausgehen, dass Deine entfernten Vorfahren einen Baum voller Früchte garantiert nicht links liegen gelassen haben. Wenn die das nicht überlebt hätten, gäbe es Dich nicht.

Die saisonabhängigkeit ist heutzutage kaum noch gegeben, so dass man theoretisch ganzjährig jeden Tag mehrere kg essen könnte. Da dürfte es problematisch werden, aber selbst dafür kann ich genausowenig wie die anderen Antwortgeber keinen Beleg liefern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Problem wird es dann, wenn du Obst in Überdosis isst und keine ausgewogene Ernährung mehr führst. Dies ist jedoch auf alle anderen Lebensmittel genauso zurückzuführen. Schon zwei Äpfel am Tag sind nicht sonderlich empfehlenswert. Aber nur aus dem Grund, weil die im Apfel enthaltene Säure die Zähne angreift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von educare
17.06.2017, 10:06

"im Apfel enthaltene Säure die Zähne angreift."

Das stimmt nicht, der Speichel sorgt dafür dass sowas nicht passieren kann

0

In Obst steckt auch Fruchtzucker. Und zu viel Zucker ist ja bekanntlich auch nicht gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du liebe Güte - man kann aber auch alles problematisieren.

In der Regel kannst du so viel Obst essen, wie du magst und soviel dir gut bekommt.

Natürlich ist es nicht gesund, auf Dauer nur Obst zu essen, denn dann fehlen dir Proteine und Fette.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde maximal 50% meiner Ernährung mit Obst gestalten. Die anderen 50%-70% aus Gemüse, Getreideprodukten, Nüsse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obst ist ein Hype. Es wurde noch niemals bewiesen dass unsere Gesundheit massig Obst braucht. Viel spricht für das Gegenteil. 1 Apfel oder eine Orange am Tag ist gut. Mehr ist bedenklich, v.a. Zuckerbomben wie Datteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Merkste wenn du Dünnschiss hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obst soll nur als Desser gegessen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normale Tagesdosis an Obst ist eine Hand voll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blindi56
17.06.2017, 09:46

Nee, laut Ernährungspyramide davon 2 - 3 Portionen (entspricht Hände voll) und 5 Gemüse

0

Obst ist niemals falsch.

Bunt essen ist gesund: Kirschen, Orangen, Bananen, Äpfel, Ananas, Pflaumen usw..

Das gibt Dir alle Vitamine, die Du brauchst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blöde Frage, nicht ganz blöde Antwort: Alles in Maßen kann gesund sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?