Gibt es auch andere Gründe neben dem Stören (Lärm/Unordnung), weshalb man mit einem Nachbar nicht gut auskommt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zitat von Friedrich Schiller: Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt.   LG  gadus

Ein ehemaliger Nachbar, der das Haus aus Weltkriegstrümmern aufgebaut hatte, was aber nun seiner Tochter gehörte, nervte mich monatelang durch die "Zwangsbeglückung" von Obst aus seinem großen Garten, was er selbst nicht verzehren oder lagern konnte: Jeden Abend stand der alte Mann vor meiner Wohnungstür und "überschüttete" mich mit Obst.

Schischa3 17.01.2017, 22:02

Ich wäre froh um das Obst gewesen, höchstens nicht, wenn er mich damit beworfen hätte. Meine Eltern bekommen nur manchmal Obst und freuen sich meistens. Manchmal arbeitet mein Vater bei einer und diese hat einen grossen Garten/Park mit 3 Gärtnern und dort hat sie auch ein wenig Obst, der sie manchmal meinem Vater mitgibt.

0
abibremer 23.01.2017, 12:47
@Schischa3

Wenn du schon so viel Pflaumenkuchen gebacken UND Pflaumenmus gekocht hast, dass du schon nicht mehr weißt, an wen du den Kram noch verschenken kannst, dann reicht s ìrgendwann mit dem Obstnachschub.

0

hauswoche nicht gemacht,vorurteile jeglicher art,laute gespräche im hausflur, mülltrennung,dreck im hausflur,laute musik, unhöfliches verhalten(nicht grüßen)mief/rauch aus der wohnung,lästige besucher, balkon nicht aufgeräumt.......

Schischa3 17.01.2017, 20:27

Ich habe von der Hauswoche bis jetzt noch nie gehört. An welchen Orten gibt es die und muss man da selbst putzen? Meine Mutter wohnt in einer Wohnung und eine Person schaut für alles (das ganze Gebäude) und putzt. Die (Nachbarn) neben meiner Mutter sind etwa 5 Wochen im Jahr dort.

0
Muesligott 17.01.2017, 20:33
@Schischa3

in meiner vorletzten whg hing ein kalender im flur (zb raum harz) und dann ist das je nach anzahl der parteien bzw stockwerke eingeteilt.in meiner jetzigen whg ist das durch die nebenkosten bezhalt und wird gemacht aber unüblich ist die regelung (zum mind. für mich ) nicht.

0
Schischa3 17.01.2017, 21:35

Wenn ich das so lese, wäre es besser, schon am Anfang jemanden zu bezahlen. Es ist nicht nur die Arbeit, sondern auch die Probleme die nervig sein können.
Ich werde später vermutlich keine Probleme mit Nachbarn haben, höchstens wenn ich nicht grüsse, weil ich schüchtern bin. Wenn ich den Schlüssel nicht dabei habe, habe ich Angst, bei netten Nachbarn (die den Schlüssel haben) zu läuten und bleibe vor der Türe.
Ich versuche mich meistens vor den Nachbarn zu verstecken und vermeide sie.

0

Was möchtest Du wissen?