Gibt es auch amerikanische oder englische Schauspieler welche in ihrer Heimat synchronisiert werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Innerhalb der USA passiert das eher weniger. Was ab und zu passiert, ist, dass britische oder australische Schauspieler für die US-Verwertung eines Films synchronisiert werden (z.B. neben dem bereits genannten Mel Gibson auch Paul Hogan).

Andie Macdowell wurde regelmäßig gedubbed, weil sie einen für viele amerikanische Ohren unerträglichen North Carolina-Südstaaten Akzent hat, der gerade zu ihrer ersten Rolle als Jane in "Greystoke, the legend of Tarzan", nicht wirklich passt. Die Stimme der schottischen Adligen wurde von Glen Close übernommen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Greystoke:_The_Legend_of_Tarzan,_Lord_of_the_Apes#Production

Dann wäre da noch David Prose, der Typ, der in Darth Vader steckt, der natürlich durch James Earl Jones ersetzt wurde.

http://www.shadowlocked.com/201103161613/lists/10-actors-who-got-dubbed-out-of-their-movies.html


Mel Gibson soll mal wegen seines australischen Akzents durch einen anderen englischsprechenden Schauspieler geduppt worden sien.

Was möchtest Du wissen?