Gibt es auch AG´s bei denen man keine Aktien kaufen kann?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt prinzipiell zwei Möglichkeiten, warum die Aktien einer AG nicht gehandelt werden.

(1) Die AG ist nicht an der Börse. Die meisten Aktiengesellschaften kennt man über die täglichen Meldungen und den Kurs der Aktien an der Börse. Es ist aber keinesfalls so, dass jede Aktiengesellschaft ihre Aktien automatisch an der Börse handelt. Es kann mehrere Gründe geben, aus denen eine AG beschließt, ihre Aktien an der Börse handeln zu lassen, aber gezwungen ist sie dazu nicht. Da das ganze auch mit hohen Kosten und anderen Nachteilen verbunden ist, lässt man das ganze dann auch sein, wenn es nicht notwendig ist. Wenn ich mir die Firmenhistorie von Hornschuch ansehe, dann scheinen die Anteile komplett in den Händen von einigen Grossinvestoren zu sein.

(2) Es findet kein Handel statt. Auch wenn die Aktien an der Börse gelistet sind, bedeutet das nicht, dass jeden Tag Aktienpakete hin- und her gehandelt werden. Zum Handel benötigt man ja immer zwei Parteien: einer der Kaufen will und einer der verkaufen will, möglichst auch zum gleichen Kurs. Bei den großen AG ist das eigentlich immer der Fall. Du wirst zu jedem Zeitpunkt jemanden finden, der Volkswagen-Aktien kaufen oder verkaufen will. Aber bei kleinen Gesellschaften kann es schon mal der Fall sein, dass gerade niemand seine Aktien verkaufen oder kaufen will und dann findet auch mal längere Zeit kein Handel statt. Dann spricht man von "mangelnder Liquidität der Aktie". Das ist übrigens auch ein Risikofaktor bei der Investition in kleine Gesellschaften. Unter Umständen braucht man da relativ lange, wenn man wieder an sein Geld möchte. Und wenn sich jeden Tag die schlechten Nachrichten über das Unternehmen oder das Unternehmensumfeld häufen und du weißt, dass Du eigentlich aus der Aktie rausmüsstest aber schlicht niemanden findest, der dir die Aktien abkauft, ist das ziemlich eklig.

10

Sehr sehr gute Antwort bzw Erklärung ;) Danke !

0

Ja, gibt es. Die Unternehmen sind dann eine AG, aber man kann nicht öffentlich die Aktien kaufen. Siehe z.B. Bosch-Rexroth oder ING DiBa AG

Es gibt Familien AG's, die Familie hält die kompletten Aktien, ich kenne das von einigen italienischen mittelständischen Firmen.

Was möchtest Du wissen?